18.02.2015 // Dienstleistungen

Handlungsbedarf im Marketingeinkauf

Ein BME-Thementag adressiert das Zusammenspiel des Einkaufs mit Marketing und Agenturen.

Foto: Fotolia Foto: Fotolia

Die Zusammenarbeit mit der Fachabteilung und beteiligen Agenturen ist beim Einkauf von Marketingleistungen ein Dauerthema. "Die Medaille hat sozusagen drei Seiten", sagte Konstanze Jäger, Facheinkäuferin bei der Deutschen Bahn, jüngst bei einer BME-Veranstaltung. Geblickt werde stets auf die Ober- und Unterseite, also den Bedarfsträger und den ihm gegenüberstehenden Dienstleister. Dazwischen gebe es aber noch den Rand, diesen oft vergessenen Zwischenteil, der beide Seiten zusammenhält: Der Einkauf, der einen gewichtigen Beitrag zur effizienten Zielerreichung leisten kann, wenn er früh genug einbezogen wird und die Fachabteilung begreift, dass er weder Hindernis noch eine Schreibmaschine für Bestellungen ist.

Voraussetzung für einen effizienten Prozess ist, dass alle an einem Strang ziehen. Empfohlen wird dafür nicht nur ein standardisierter Beschaffungsprozess, der vom optimalen Briefing über fehlerfreie Ausschreibungen bis zur Lieferantenauswahl und dem Abschluss zielführender Verträge reicht. Alle Seiten sollten außerdem besser miteinander kommunizieren und gegenseitig klare Vorgaben machen. "Das Wichtigste ist wie meistens Reden. Diskussionen oder Konflikte sollten nicht per E-Mail ausgetragen werden", sagte Florian Spintler, Marketing Procurement Manager und Mediaexperte bei der Multichannel-Marketingplattform Payback bei derselben Veranstaltung.

Thementag am 4. März in Düsseldorf

Um die Spannungen im Geflecht weiter zu reduzieren, veranstaltet der BME gemeinsam mit dem Gesamtverband der Kommunikationsagenturen (GWA) in Kürze zum dritten Mal ein Treffen von Vertretern aller drei Parteien.

Diskutiert werden am 4. März 2015 in Düsseldorf die Schwierigkeiten in der täglichen Zusammenarbeit: Unterschiedliche Ziele und Sichtweisen, aber auch der Aufbau von gegenseitigem Vertrauen. Digitale Transformation, Herausforderungen, Rechtsfragen, Budget- und Marketingplanung oder Collaboration Tools gehören zu den behandelten Themen. Als Keynote spricht Matthias Schranner, früherer Verhandlungsführer der Polizei, über Strategien, wenn die Verhandlungsmacht beim Gegenüber ist.

Hinweis: Bucht je ein Mitarbeiter aus dem Marketing und dem Einkauf die Veranstaltung gleichzeitig, sparen sie 10 Prozent der Teilnahmegebühr!

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu:

Dienstleistungen

Interesse an Werbung mit dem BME? Hier erfahren Sie mehr!