Ansprechpartner

Thomas Trautenmüller

Tel +49 69 30838-341
Fax +49 69 30838-199
E-Mail

BMEcat - Entstehung und Ziele

BMEcat - Führende Unternehmen einigen sich auf einen Katalogstandard für den elektronischen Handel

Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e. V. (BME), Frankfurt a.M., hat eine Initiative zur Entwicklung eines Standards zur elektronischen Datenübertragung für Produktkataloge gestartet, an der sich namhafte Unternehmen mit viel Engagement beteiligt haben. Zu den BMEcat-Initiatoren und BMEcat-Förderern gehören die hier aufgeführten Unternehmen.

Die Version 1.0 des Standards mit dem Namen "BMEcat" wurde im November 1999 in Frankfurt verabschiedet. Die fachlichen Entwicklungen wurden von Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart und den Universitäten Duisburg-Essen BLI, und Linz durchgeführt.

Mit der Version 1.2, welche zur CeBit 2001 in Hannover vorgestellt wurde, setzte sich BMEcat als de facto Standard für den Austausch elektronischer Produktkataloge durch.

Zurzeit liegt der BMEcat in der Version „2005 final draft“ zum Public Review vor. In dieser Phase soll die neue Version durch die Praxis überprüft und eventuelle Fehler gefunden werden. BMEcat 2005 erschließt weitere Branchen und Produktgruppen für den elektronischen Austausch von Produktinformationen.

Alle Partner im elektronischen Geschäftsverkehr (Lieferanten, einkaufende Unternehmen und Marktplätze) tauschen vermehrt große Datenmengen aus und stoßen hier auf Grenzen durch die unterschiedlichsten Datenaustauschformate. Der Einsatz des BMEcat reduziert die Kosten bei allen beteiligten Unternehmen erheblich, da auf Standardschnittstellen zurückgegriffen werden kann und die bilateralen Abstimmungen minimiert werden.

BMEcat schafft die Basis für die einfache Übernahme von Katalogdaten aus den unterschiedlichsten Formaten und insbesondere die Voraussetzung, um in Deutschland den Warenverkehr zwischen Unternehmen im Internet voranzubringen. Der XML-basierte Standard BMEcat wurde in vielen Projekten erfolgreich umgesetzt. Ein Vielzahl von Unternehmen wenden heute BMEcat an und tauschen Ihre Produktkataloge im etablierten Standard BMEcat aus. Die Marktpräsenz von BMEcat wird von einkaufenden Unternehmen, Lieferanten, Dienstleistern, Softwareunternehmen, Marktplätzen, Technologielieferanten und Experten unterstützt -

 

BMEcat hat bislang seine größte Verbreitung im deutschsprachigen Raum, angesichts der neuen Version und der schlagkräftigen Unterstützung durch vielfältige Organisationen und Institute sehen wir gute Chancen, dass sich der weltweite Einsatz ausbauen lässt und sich der Standard damit weiter etabliert.

Ihr BMEcat-Team