12.06.2017 //

BME-Region Braunschweig forciert Young Professionals-Initiative

Innovationsthemen treffen den Nerv der Jungeinkäufer. Die BME-Region Braunschweig bietet deshalb inzwischen jährlich sechs Fachveranstaltungen für den Einkäufernachwuchs an – neben dem Networking stehen meist Trendthemen im Fokus.

Die Nachwuchsarbeit steht in der BME-Region Braunschweig hoch im Kurs: Jungeinkäufer auf dem Young Professionals-Sommerfest bei Perschmann. Foto: BME-Region Braunschweig Die Nachwuchsarbeit steht in der BME-Region Braunschweig hoch im Kurs: Jungeinkäufer auf dem Young Professionals-Sommerfest bei der Perschmann GmbH. Foto: BME-Region Braunschweig

20 Young Professionals waren am 8. Juni 2017 der Einladung der BME-Region Braunschweig zum Sommerfest bei der Perschmann GmbH gefolgt. „Unser Event wendet sich speziell an Jungeinkäufer und hilft ihnen beim Auf- und Ausbau ihres Netzwerkes“, betonte Achim Haupt, Mitglied des Vorstands der BME-Region Braunschweig und Purchasing Project Leader sowie Qualitätsmanagementbeauftragter der HDS International Group.

Gleichzeitig sollen laut Haupt Berufseinsteiger als potenzielle Neu-Mitglieder in einer lockeren Atmosphäre an den Einkäuferverband herangeführt und über die Verbandsaktivitäten informiert werden. Der BME brauche zur Umsetzung seiner strategischen Ziele frisches Blut und setze verstärkt auf die innovativen Ideen der jüngeren Generation.  

Deshalb biete die BME-Region Braunschweig jährlich inzwischen sechs Veranstaltungen exklusiv für Young Professionals an, die sich an deren Interessensschwerpunkten orientieren. Dazu zählten insbesondere sämtliche Innovationsthemen „4.0“ rund um Industrie, Einkauf und Logistik. „Aber auch Fachinformationen zu Biga Data und E-Business stehen auf der Interessensliste der Young Professionals ganz weit oben“, sagte Haupt.

Vor diesem Hintergrund stellte Thomas Sollorz, Leiter Material Management Optimierung der Perschmann GmbH, den Teilnehmern die E-Business-Lösungen seines Unternehmens vor. Der Referent zeigte auf, dass durch den Einsatz des firmeninternen E-Shops ein Bestellvorgang fast dreimal so schnell abgeschlossen ist, als wenn der Bearbeiter sich keiner E-Business-Lösung bedienent. „Bei Kleinbestellungen können durch eine optimierte E-Commerce-Anbindung die Prozesskosten um nahezu 70 Prozent reduziert werden“, erläuterte Sollorz.

Aber auch auf anderen Sektoren agiere Perschmann zukunftsorientiert. Für das Technische Competence Center und das Material Management habe Perschmann zwei sogenannte „Trend Scouts“ eingestellt. In deren Tätigkeitsbereich falle beispielsweise die Analyse und Beobachtung des B2B-Marktplatzes „AMAZON Business“ in den USA. „Aber auch der Aufbau eines Kundenbeirates sowie die Auswertung markt- und kundenspezifischer Unternehmensdaten gehört zum Aufgabenspektrum der Scouts“, so Sollarz abschließend.

Weiterführende Information zum Sommerfest der Young Professionals der BME-Region Braunschweig sowie eine Bildergalerie finden Sie hier…

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: