Excellence in eSolutions 2015: AGCO

Im Jahr 2015 wurde der Preis „Excellence in eSolutions 2014“ der AGCO Corporation zuerkannt. Das Unternehmen mit Sitz im US-Bundesstaat Georgia gehört weltweit größten Herstellern und Anbietern von Traktoren und Landmaschinen. Die Verleihung fand am 24. März während der 6. BME-eLÖSUNGSTAGE im Maritim Hotel Düsseldorf statt.

Das Konzept: "Purchasing Transformation: Verankerung des Risikomanagements in die globale Einkaufsstrategie"

Bei AGCO vollzieht der Einkauf seit 2012 eine weltweite Transformation um das Wachstum und die Profitabilität von AGCO signifikant und nachhaltig zu unterstützen und weiterhin die Innovations-, Technologie- und Qualitätsführerschaft sicherzustellen. Die Transformation umfasst auch die Etablierung leistungsstarker globaler Lösungen im Bereich des Materialgruppen- und Lieferantenmanagements, die es den weltweit tätigen Commodity Managern und Einkäufern ermöglicht, Erfahrungen und Aktivitäten zu bündeln, Entscheidungen auf Basis transparenter Lieferantenperformance zu fällen sowie ökonomische, geopolitische und weitere Risiken zu erkennen und abzuschätzen.

Mit der Integration eines prozessgestützten Supply Chain Risk Management in der globalen Einkaufsstrategie ist es AGCO möglich, den gesamten Prozess von der Risikoanalyse und Risikobewertung über die Risikobeherrschung bis hin zur Beobachtung des Restrisikos zu überwachen. Gefährdungspotenziale werden frühzeitig erkannt, so dass durch proaktives Agieren die Lieferfähigkeit erhalten, Compliance sichergestellt und das Unternehmensimage nicht gefährdet wird.

Dr. Christoph Feldmann, BME-Hauptgeschäftsführer und Sprecher der BME-Jury: "Lieferanten-Risikomanagement selbst ist kein neues Thema. AGCO geht aber deutlich über die üblichen Ansätze hinaus. So ist das Risikomanagement in der globalen Einkaufsstrategie verankert und wird mittels einer vollautomatisierten, multidimensionalen e-Solution verfolgt, deren Daten konsequent in alle Vergabeentscheidungen einbezogen werden. Das eingesetzte Programm 'Supplier Risk Network' deckt bei AGCO die gesamte Supply Chain bis hin zum Sub-Lieferanten ab. Außerdem werden mit diesem Lieferanten-Risikomanagement nicht nur die traditionell betrachteten finanziellen Risiken beleuchtet. Der Fokus ist viel weiter und bezieht Risiko-Bereiche wie Naturkatastrophen, Legal & Compliance, CSR-Kosten und Qualität für Tier1- und Tier2-Lieferanten mit ein. Die verwendete Frühwarnsystematik und Restrisiko-Betrachtung ermöglicht ein rechtzeitiges Eingreifen. All dies ist sehr innovativ und gerade in Krisenzeiten- und Regionen essentiell. In Verbindung mit einer ultrakurzen Programm-Einführungszeit von 48 Stunden, keinerlei Schulungsaufwand wegen 'Fun to Use' und einem Return on Investment (ROI) binnen zwölf Monaten durch gezielte Effizienzsteigerung, ist diese Lösung nicht nur innovativ, sondern auch vorbildlich und damit empfehlenswert für andere Unternehmen."

Ansprechpartner

Bild von Bianka Blankenberg
Bianka Blankenberg Pressereferentin
+49 69 30838-108
+49 69 30838-189