Innovation schafft Vorsprung: 2006

Preisträger bei der ersten Vergabe des Preises "Innovation schafft Vorsprung" waren 2006 die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt der Freien und Hansestadt Hamburg sowie das Bayerische Staatsministerium für Landwirtschaft und Forsten in München. Verliehen wurden die Preise auf dem "Tag der öffentlichen Auftraggeber" vom Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Georg Wilhelm Adamowitsch, und dem BME-Hauptgeschäftsführer Dr. Holger Hildebrandt.

Adamowitsch: "Die Entwicklung von Innovationen und deren Umsetzung in der Praxis sind für eine moderne Industrienation wie Deutschland unverzichtbar. Dem Staat kommt dabei  – auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene – eine wesentliche Rolle zu. Der Staat kann Innovationen nicht nur durch das Setzen geeigneter Rahmenbedingungen und gezielter Förderung unterstützen, sondern auch indem er verstärkt neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen nachfragt sowie seine eigenen Einkaufsprozesse innovativ gestaltet. Im Beschaffungswesen selbst liegt daher ein enormes Potenzial für neue Technologien und Innovationen, das es noch stärker als bisher zu erschließen gilt. Wir müssen alle Kräfte mobilisieren und mehr Mut für neuartige Lösungen haben, um die öffentliche Auftragsvergabe effizient und zukunftsgerichtet zu gestalten."

Dr. Hildebrandt: "Innovationsorientiertes Beschaffungsmanagement bedingt nicht nur einen konsensorientierten Dialog zwischen Nutzern und Anbietern von Innovationen, sondern vor allem die Transparenz in den Institutionen hinsichtlich Beschaffungsprozessen und geplanter Beschaffungsvorhaben. Der gemeinsame Preis von BMWi und BME gibt wertvolle Anstöße für alle beteiligten (Markt-)Partner."

Preisträger "Innovative Beschaffungsprozesse": Bayerisches Staatsministerium für Landwirtschaft und Forsten in München

Prämiert wurde das Konzept „Dynamische Beschaffung im Freistaat Bayern“, mit dem ein modernes elektronisches Einkaufsverfahren nach den neuen EU-Richtlinien angewandt wird, das sich durch seine Neuartigkeit, effizienzsteigernde Wirkung sowie erfolgreiche Umsetzung in die organisatorische Praxis auszeichnet.

Preisträger "Beschaffung von Innovationen": Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt der Freien und Hansestadt Hamburg

Prämiert wurde das Konzept „Wasserpraxis“ zur Wassereinsparung im Sanitärbereich öffentlicher Einrichtungen – einer optimalen Kombination von innovationsfördernden Rahmenbedingungen und der Nachfrage eines innovativen Produktes, seiner umweltschonenden, kostensparenden Wirkung sowie der erfolgreichen Umsetzung.

Ansprechpartner

Bild von Bianka Blankenberg
Bianka Blankenberg Pressereferentin
+49 69 30838-108
+49 69 30838-189