Innovation schafft Vorsprung: 2007

2007 ging der Preis "Innovation schafft Vorsprung" an eine Hamburger Stadtentwicklungsbehörde und die Bundesagentur für Arbeit. Am 8.3.2007 haben die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dagmar Wöhrl, und BME-Hauptgeschäftsführer Dr. Holger Hildebrandt den gemeinsam initiierten Preis im Rahmen des „Tages der öffentlichen Auftraggeber" verliehen.

Dagmar Wöhrl: "Wir brauchen mehr Mut im Beschaffungswesen; wir müssen verstärkt technologisch neue Produkte und Dienstleistungen einkaufen, damit wir den öffentlichen Dienst moderner gestalten, Kosten senken und zugleich innovativen Unternehmen wichtige Referenzprodukte verschaffen. Dadurch leisten wir einen nicht hoch genug einzuschätzenden Beitrag für zukunftsfähige Arbeitsplätze in Deutschland."

Preis „Beschaffung von Innovationen“:

Für die Beschaffung von Brennstoffzellenbussen wurde die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt der Freien und Hansestadt Hamburg ausgezeichnet. Sauberer öffentlicher Nahverkehr ist das Ziel des europaweiten Projekts CUTE (Clean Urban Transport for Europe), bei dem Hamburg mitarbeitet. Die Stadt betreibt inzwischen 9 Wasserstoffbusse und verzeichnet eine hohe Akzeptanz bei den Fahrgästen. Auch die Technik hat sich im Test bewährt.

Preis „Innovative Beschaffungsprozesse“:

Für die Einführung des internetbasierten Online-Redaktionssystems „BA-MediaNet“ wurde die Bundesagentur für Arbeit ausgezeichnet. Diese Internetplattform steht allen Dienststellen der BA zur Verfügung und dient der einfachen, einheitlichen, schnellen und kostengünstigen Erstellung und Beschaffung von Printprodukten. Das Einsparvolumen beziffert die BA bereits für die Jahre 2005 und 2006 auf 1,4 Mio. €

Ansprechpartner

Bild von Bianka Blankenberg
Bianka Blankenberg Pressereferentin
+49 69 30838-108
+49 69 30838-189