Innovationspreis 2004: Gildemeister

Preisträger des Innovationspreises im Jahr 2004 war die Bielefelder Gildemeister AG, die am 15. November auf dem 39. BME Symposium Einkauf und Logistik in Berlin ausgezeichnet wurde. Das Unternehmen hatte sich zuvor in der 2. Auswahlrunde gegen die Bayerische Hypo- und Vereinsbank, DaimlerChrysler, MAN Nutzfahrzeuge, T-Mobile und ThyssenKrupp MetalCutting durchgesetzt. Ausgezeichnet wurde das „GILDEMEISTER integrierte Beschaffungsmanagement-Konzept“, das auf drei Säulen fußte: Im Rahmen des „coSupply®-Lieferantenmanagements“ wurden die Lieferpartner in den Wertschöpfungsprozess eingebunden. Im Materialgruppenmanagement stand die teamorientierte Zusammenarbeit von Einkauf und Technik im Vordergrund, und das integrierte Global Sourcing stellte sicher, dass die Produktionsstandorte den optimalen Nutzen aus den Beschaffungsmöglichkeiten des Konzerns ziehen können. Das Unternehmen hatte vielfältige logistische Netzwerke etabliert, um auf den sich schnell verändernden globalen Märkten wettbewerbsfähig zu bleiben.

Erfolge des prämierten Konzeptes: reduzierte Lagerkosten und reduzierte Kapitalbindungskosten durch die enge Zusammenarbeit mit den Lieferpartnern von Beginn der Wertschöpfungskette an, Einsparungen in Millionenhöhe durch Standardisierungseffekte sowie reduzierte Materialkosten durch Ausdehnung der Lieferantenstruktur auf internationaler Ebene. Dabei bleibt das langfristige Ziel bestehen, sich auf vertiefte Systempartnerschaften zu fokussieren.

"Der Innovationspreis wird der Gildemeister AG zuerkannt, weil es gelungen ist, den Bewertungskriterien Effizienzsteigerung im Unternehmen, aber auch Innovation und Übertragbarkeit in besonderer Weise Rechnung zu tragen", sagte der BME-Vorstandsvorsitzende Ulrich Fricke. Prof. Dr.-Ing. Raimund Klinkner, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Gildemeister AG, nahm die Urkunde während der Symposiums-Abendgala entgegen.

Ansprechpartner

Bild von Bianka Blankenberg
Bianka Blankenberg Pressereferentin
+49 69 30838-108
+49 69 30838-189

Ansprechpartner

Bild von Bianka Blankenberg
Bianka Blankenberg Pressereferentin
+49 69 30838-108
+49 69 30838-189