Innovationspreis 2005: DaimlerChrysler

2005 ist die DaimlerChrysler AG auf dem 40. BME Symposium Einkauf und Logistik in Berlin mit dem "BME Innovationspreis" ausgezeichnet worden. Mit ihrer Einkaufsorganisation für Nicht-Produktionsmaterial und Dienstleistungen, International Procurement Services (IPS) hatten sich die Stuttgarter zuvor in der 2. Auswahlrunde gegen die Unternehmen Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Festo, Océ Printing Systems und T-Mobile durchgesetzt.

"Wir haben die regionale und globale Integration der Einkaufsvolumina konsequent vorangetrieben, um für DaimlerChrysler Mehrwert zu generieren und auch für unsere Lieferanten neue Potenziale zu erschließen. Die Auszeichnung von IPS durch den BME bestätigt den Erfolg unserer globalen Einkaufsstrategie, mit dem Ziel das weltweit effektivste Zuliefernetzwerk zu schaffen", sagte Thomas W. Sidlik, im Vorstand der DaimlerChrysler AG verantwortlich für den weltweiten Einkauf. Dr. Heinrich Reidelbach, Vice President und Leiter von IPS: "Die IPS-Strategie setzt auf globale Standardisierung und Bündelung, um das Einkaufsergebnis deutlich zu verbessern, ohne dabei die Lieferanten einseitig zu belasten. Um diese positive Entwicklung weiter voran zu treiben, haben wir neue und innovative Prozesse eingeführt, beispielsweise eine einheitliche und transparente Lieferantenbewertung oder die gezielte Qualifikation unserer Mitarbeiter."

Ansprechpartner

Bild von Bianka Blankenberg
Bianka Blankenberg Pressereferentin
+49 69 30838-108
+49 69 30838-189

Ansprechpartner

Bild von Bianka Blankenberg
Bianka Blankenberg Pressereferentin
+49 69 30838-108
+49 69 30838-189