Innovationspreis 2006: Rehau

Im Jahr 2006 hat der BME die Rehau-Gruppe mit dem "BME-Innovationspreis" ausgezeichnet. Prämiert wurde das Konzept "Das Innovationsmanagement im REHAU-Einkaufsnetzwerk" des international führenden Systemherstellers polymerbasierter Lösungen, der sich in der Vergangenheit intensiv auf Kostenreduzierungen bei Produkten und Prozessen konzentrierte. Dabei standen die gruppenweite Bündelung von Beschaffungsumfängen, Nutzung der weltweiten Beschaffungsmärkte und die Auseinandersetzung mit den Kostentreibern im Entwicklungs-, Fertigungs- und Logistikprozess im Vordergrund.

"Das Unternehmen hat es verstanden, Innovationspotenziale von Lieferanten frühzeitig zu erkennen und zugleich gezielt zu fördern, um neuartige Lösungen zu Produkten, Märkten oder Technologien ins Unternehmen einzubringen", lautete die Begründung des BME-Vorstandsvorsitzenden Dr. Jürgen Marquard. REHAU analysierte systematisch die Innovationskraft seiner Lieferanten. Der Einkauf wurde in die Lage versetzt, bereits früh im Produktentstehungsprozess mitzuwirken. Eine Toolbox half, neuartige Ideen zu identifizieren und ins Unternehmen zu transferieren. Rehau hatte sich zuvor in der 2. Auswahlrunde gegen Océ Printing Systems, RWE Systems und Wacker Chemie durchgesetzt.

Ansprechpartner

Bild von Bianka Blankenberg
Bianka Blankenberg Pressereferentin
+49 69 30838-108
+49 69 30838-189

Ansprechpartner

Bild von Bianka Blankenberg
Bianka Blankenberg Pressereferentin
+49 69 30838-108
+49 69 30838-189