Kompetenzzentrum innovative Beschaffung

Das Potenzial für Innovationen in der öffentlichen Beschaffung ist enorm: Betrachtet man das jährliche Volumen von rund 350 Milliarden Euro, so entstünde ein Innovationsimpuls von dreieinhalb Milliarden Euro, wenn nur ein einziger Prozentpunkt des Beschaffungsvolumens für innovative Produkte und Dienstleistungen verwendet würde. Das ist mehr, als Bund und Länder jährlich an Fördergeldern für Forschung und Innovation in den Unternehmen bereitstellen.

Daher hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie den Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) im Jahr 2013 mit dem Aufbau und der Leitung des Kompetenzzentrums innovative Beschaffung (KOINNO) beauftragt.

Aufgabe des Kompetenzzentrums ist es, die Innovationsorientierung in der öffentlichen Beschaffung zu fördern. Der Anteil an Innovationen, gemessen am Gesamtvolumen der öffentlichen Beschaffung in Deutschland, soll erhöht werden. Der Fokus wird hierbei auf den Einkauf gelegt, da dieser mit seinem großen  Beschaffungsvolumen als Nachfrager eine entscheidende Rolle bei der Marktdurchdringung von Innovationen einnimmt. Das KOINNO ist für öffentliche Auftraggeber die zentrale Anlaufstelle bei allen Fragen rund um das Thema innovative öffentliche Beschaffung.

Das KOINNO berät bei innovativen Beschaffungsvorhaben, Neustrukturierungen oder Bestandsanalysen im öffentlichen Einkauf. In Dialogveranstaltungen präsentiert KOINNO innovative Leuchtturmprojekte und praxisnahe Vorträge. Der Erfahrungsaustausch mit Praktikern motiviert andere Beschaffer und steht neben dem Netzwerkgedanken im Vordergrund.

Weitere Informationen finden Sie unter » www.koinno-bmwi.de

Ansprechpartner

Bild von Matthias Berg
Matthias Berg Leiter Sektion Fachgruppen/KOINNO
+49 69 30838-128
+49 69 30838-180
Bild von Susanne Kurz
Susanne Kurz Stellv. Leiterin KOINNO/ Referentin Fachgruppen
+49 69 30838-127
+49 69 30838-180

Mehr vom BME auf...

Der BME - Mehr von und auf Twitter   Der BME - Mehr von und auf Xing   Der BME - Mehr von und auf LinkedIn   Der BME - Mehr von und auf Facebook   Der BME - Mehr von und auf Youtube