YP@Airbus

YP@Airbus: Innovation meets Global Sourcing

Innovation meets Global Sourcing

3D-Druck gehört unbestritten zu den Megatrends, die sich in den kommenden Jahren weltweit auf die Lieferketten auswirken werden. Die Luftfahrtbranche dürfte wegen schwieriger Konstruktionsteile und der dezentral geprägten Supply Chain zu den größten Profiteuren einer solchen Bewegung gehören. Dessen ist sich die Branche bewußt, wie eine Umfrage des Digitalverbandes Bitkom im Vorfeld der Internationalen Luft- und Raumfahrtaustellung (ILA) zeigte. Jeder zweite von mehr als 100 befragten Experten rechnet damit, dass die Herstellung von Flugzeugteilen im 3D-Verfahren im Jahr 2030 weit verbreitet sein wird.

Junge Nachwuchskräfte können deshalb gar nicht früh genug damit anfangen, die Technik und ihre Einsatzmöglichkeiten von Einkaufs- und Logistikseite zu erkennen. Die Young-Professionals-Initiative des BME lädt deshalb im September zu einem Sonderevent bei Airbus in Hamburg ein, um mehr über die Supply-Chain-Strukturen bei einem der weltweit führenden Flugzeugbauer zu erfahren. Spätestens seit dem Erhalt des BME-Innovationspreises im Jahr 2015 sollte klar sein, dass der europäisch geprägte Konzern ganz weit vorne ist, was seine Einkaufsstrategie und innovative Prozesse betrifft.

Gruppenfoto YP@Airbus

© Airbus

Bei dem ganztägigen, englischsprachigen Event am 6. September 2016 erhaltet Ihr einen umfassenden Einblick in die Einkaufs- und Supply-Chain-Praxis bei Airbus – mit Besichtigung der 3D-Druckanlagen und der Flugzeugfertigung. Zum Programm gehört außerdem eine Live-Schaltung mit den internationalen Standorten von Airbus in Indien und China sowie ein Treffen mit dem Chief Procurement Officer der Gruppe.


Impressionen

Ansprechpartner

Bild von Alina Tillmann
Alina Tillmann Projektmanagerin Young Professionals
+49 69 30838-163
+49 69 30838-180