24.04.2017 //

10. Bodensee-Forum am Dienstag in Dornbirn

Das 10. Internationale Bodensee-Forum für Einkauf und Materialwirtschaft steht dieses Jahr unter dem Motto „Transformation – Kurs halten in der Digitalisierung“.

Dornbirn in Voralberg ist Veranstaltungsort des 10. Internationalen Bodensee-Forums (Foto: ZIHE/Fotolia) Dornbirn in Voralberg ist Veranstaltungsort des 10. Internationalen Bodensee-Forums (Foto: ZIHE/Fotolia)

Die am Dienstag in Dornbirn stattfindende Jubiläumsveranstaltung wird auch 2017 von der BME-Region Bodensee-Oberschwaben, dem Schweizerischen Fachverband für Einkauf und Supply Management (procure.ch) sowie dem Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Österreich (BMÖ) gemeinsam organisiert. Gastgeber ist traditionell das WIFI – Wirtschaftsförderungsinstitut der Wirtschaftskammer Vorarlberg in Dornbirn.

Als länderübergreifende Plattform gewinnt das Bodensee-Forum für den Meinungs- und Erfahrungsaustausch von Jahr zu Jahr an Bedeutung. Wie in anderen von der fortschreitenden digitalen Vernetzung betroffenen Regionen Europas stellt „Industrie 4.0“ auch für den Wirtschaftsraum Bodensee eine große Herausforderung dar. Das gilt insbesondere für die Beschaffungsprozesse der Unternehmen in den Anrainerstaaten Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz.

Es besteht ein enormer Informationsbedarf, dem das diesjährige Internationale Bodensee-Forum Rechnung trägt. Vor diesem Hintergrund können sich die Teilnehmer auf spannende und informative Fachvorträge namhafter Referenten freuen, die in ihren Statements nicht nur über „Industrie 4.0“ berichten, sondern anhand von Best-Practice-Beispielen auch die speziellen Auswirkungen des Internets der Dinge auf den Wirtschaftsraum Bodensee näher beleuchten.

Veranstaltungsprogramm zum Download mehr...

Weitere Infos:
www.bme.de/bodensee_oberschwaben
region.bodensee(at)bme.de

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: