12. BME-/VDV-Forum Schienengüterverkehr 29. – 30. Januar 2019 | Berlin

12. BME-/VDV-Forum Schienengüterverkehr

Vortragsunterlagen

Auf dieser Seite stellt Ihnen der BME Downloads zu Vorträgen der Veranstaltungen zur Verfügung. Wenn Sie sich anmelden, haben Sie die Möglichkeit, die Dateien hier herunterzuladen. Für die Anmeldung benötigen Sie Benutzername und Passwort, welches Sie auf der jeweiligen Veranstaltung erhalten haben. Bitte beachten Sie, dass der jeweilige Download erst ca. 7 Tage nach Veranstaltungsende und 3 Monate lang verfügbar ist. Das genaue Datum finden Sie auf den Downloadhinweisen, welche vor Ort ausgeteilt wurden.

Ihr BME-Team

Nicht aufgeführte Downloads stehen entweder noch nicht zur Verfügung oder sind vom jeweiligen Referenten nicht zur Veröffentlichung freigegeben worden. 

 

Dienstag,  29. Januar 2019

 

 

 

Verkehrspolitische Wende – Voraussetzungen aus Sicht der verladenden Wirtschaft

Gerd Deimel, c2i Geschäftsführung, Frankfurt

 

Innovation & Modal Shift im europäischen Schienengüterverkehr – wie Digitalisierung und Automatisierung unterstützen können

Jan Elfenhorst, Director European Sales & Business Development LINEAS, Brüssel

 

Wo geht’s denn hier zur Zukunft? Information sucht Nutzer zwecks Abruf

Michael Breuer, Geschäftsführender Gesellschafter, RailWatch GmbH & Co. KG, Bonn

 

Next Generation Rail Transportation – mit digitalisierten Wagons zur passgenauen Integration in globale Lieferketten

Peter Reinshagen, Managing Director, ERMEWA SA, Levallois-Perret, Frankreich

 

Kapazitätsmanagement als wesentlicher Beitrag für die Wettbewerbsfähigkeit der Schiene

Dr. Thomas Schaffer, Vorstand Vertrieb und Fahrplan, DB Netz AG, Frankfurt

 

Neue Möglichkeiten im multimodalen Transport – Vorteile aus Sicht der verladenden Wirtschaft

Dr. Thorsten Bieker, Vice President, Rail & Site Services, BASF SE, Ludwigshafen

 

Optimierung der Zusammenarbeit zwischen den Verkehrsträgern

Oliver Haas, General Manager/Projekt Management, CTS Container-Terminal GmbH, Köln

 

 

Mittwoch, 30. Januar 2019

 

 

 

Infrastruktur konkret: Welche Maßnahmen aus dem Masterplan Schienengüterverkehr könnten Verkehrsverlagerungen auf die Schiene insbesondere im Seehafenhinterlandverkehr stimulieren?

Dr. Iven Krämer, Referat Hafenwirtschaft und Schifffahrt, Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Bremen

 

Die neuen Rahmenbedingungen aus Sicht der Eisenbahnen

Sven Flore, CEO, SBB Cargo International AG, Olten, Schweiz

 

Die neuen Rahmenbedingungen aus Sicht der verladenden Wirtschaft

Timo Pape, Manager Logistics – Supply Chain & Logistics, CEMEX Deutschland AG, Lüttow-Valluhn

 

ROUND TABLES:

 

1 - Naturkatastrophen/zunehmende Baustellen vs. steigende Nachfrage bei Senkung der Trassenpreise: Wie kann das zusammen passen?

Norbert Dierks, verantwortlich für die Nachhaltigkeit in der Inboundlogistik, Europa,

weltweit, BMW Group, München

 

2 - Digitale Ressourcen, Prozesse und Technologien -  welche Potenziale stehen für einen modernen Schienengüterverkehr zur Verfügung?

Dr. Hans-Joachim Lucke, Business Manager Transportation, Rail & Transit Solutions, DXC Technology Deutschland GmbH, Dresden

 

3 - Elektrifizierungsziele, Elektromobilitätslösungen für Vor- und Nachläufer zur Schiene – mit

welchen Maßnahmen kann die durchgängige elektromobile Transportkette realisiert werden?

Dr. Martin Henke, Geschäftsführer Eisenbahnverkehr, VDV e.V., Köln

 

4 - Innovative Güterwagen und Komponenten – wie kann die Wettbewerbsfähigkeit und

Umweltverträglichkeit des SGV mit technischen Neuerungen signifikant erhöht werden?

Bert Kloppert, Leiter Transport/Logistik 1, thyssenkrupp Steel Europe AG, Duisburg

 

5 - Multimodale Transportketten mit Hauptlauf auf der Schiene – wie kann der Zugang des SGV

zu den Transportaufkommen der Zukunft gesichert werden?

Prof. Dr. Uwe Höft, FB Wirtschaft, Fachgebiete Innovationsmanagement – System Bahn,

Technische Hochschule Brandenburg

 

6 - Sicherer, zuverlässiger, kostenoptimiert – wie können Automatisierungstechniken im laufenden Betrieb reibungslos eingeführt und umgesetzt werden?

Prof. Dr.-Ing. Manfred Enning, Bahnsystemtechnik, Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik,

FH Aachen - University of Applied Sciences, Aachen

 

7 - Fachkräftemangel im Schienengüterverkehr und fehlende Berücksichtigung der Schiene in

der multimodalen Ausbildung – wie kann die Politik den Schienengüterverkehr hier aktiv

unterstützen?

Marcus Gersinske, Fachbereichsleiter, VDV e.V., Köln

 

 

DOS & DON'TS – Code of Conduct

COMPETITION COMPLIANCE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ansprechpartner

Bild von Alina Kleinhans
Alina Kleinhans Event Manager
+49 6196 5828-235