9. BME-Forum Einkauf von Elektronik - 07. Juni 2018 in Darmstadt

Workshop B I 06. Juni 2018

Supply Chain Management in der Elektronikindustrie: Strukturen, Methoden, Konzepte, Lösungen

Workshopziel

Die Teilnehmer erhalten einen umfassenden Einblick in den Aufbau der Supply Chains der Elektronikindustrie. Sie lernen die komplexen Prozesse der Halbleiterfertigung kennen und erhalten einen Überblick über die verschiedenen Player am Markt, ihre Rolle und verschiedenen Angebote. Sie können daraus Kriterien für Make-or-Buy-Entscheidungen, Entscheidungen über die Eigenfertigungstiefe, die Lage von Auftragsentkopplungspunkten, Bevorratungsstrategien und Abwicklungsformen der Beschaffung ableiten.

Zielgruppe

Dieser Praxisworkshop richtet sich an Einkaufs- und Entwicklungsleiter und -mitarbeiter, die Produkte mit elektronischen Komponenten entwickeln bzw. Teile und Komponenten dafür beschaffen.

Inhalte

Supply Chain Strukturen in der Elektronikindustrie

  • Der Wertschöpfungsprozess vom Silizium bis zu elektronischen Komponenten
  • Stufen und Unternehmen des Wertschöpfungsprozesses
  • Klassifikation von elektronischen Produkten
  • Bauformen und Lieferformen von Halbleiterprodukten
  • Bezugsquellen für elektronische Produkte verschiedener Stufen (Hersteller, Händler, …)

Halbleiterproduktion – Herzstück des Wertschöpfungsprozesses

  • Stufen des Produktionsprozesses
  • Technologien im Herstellungsprozess
  • Steuerung des Herstellungsprozesses in Fabriken und weltweiten Netzwerken
  • Logistische Parameter des Herstellungsprozesses (Durchlaufzeit, Flexibilität, Losgrößen)
  • Variantenbildungspunkte

Kollaboration in der Produktentwicklung

  • Cyber-physische Produkte und Anwendungsszenarien im Internet der Dinge
  • Elektronische Bauteile und Komponenten für das Internet der Dinge
  • Bündelung komplementärer Kompetenzen in der Entwicklung cyber-physischer Produkte
    • Unterstützung für Make-or-Buy-Entscheidungen und die Festlegung der Eigenfertigungstiefe für elektronische Komponenten
  • Konzepte für moderne Kollaborationsplattformen für die Entwicklungszusammenarbeit
  • Angebote für Beschaffung von Mustern und Testprodukten

Kollaboration im Beschaffungsprozess

  • Zusammenhang zwischen Prozessen und Art und Umfang der Beschaffungsgüter
  • Kundenservice in Beschaffungsprozessen (Auftragsbestätigungen, -änderungen)
  • Formen der elektronischen Bestellabwicklung (EDI, APIs)
  • Parameter von Beschaffungsprozessen und Schlussfolgerungen für die Beschaffer
  • Produktrückverfolgbarkeit heute und morgen
  • Parameter und Kriterien für Total Cost of Ownership – Berechnungen

Zu guter Letzt …

  • Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser?
  • Heute bestellt, morgen geliefert?
  • Diesen Chip habe ich in China günstiger gesehen?
Methodik

Workshop mit Impulsvortrag, Gruppenarbeit und Zusammenführung der Ergebnisse im Plenum mit ausführlicher Diskussion

Workshopleiter

Hans Ehm ist Leiter Supply Chain Innovations bei Infineon.

Hartwig Baumgärtel ist Professor für Logistik und Supply Chain Management an der Hochschule in Ulm.

Workshopzeiten

09.30 – 17.30 Uhr
Die Pausenzeiten werden individuell zwischen den Teilnehmern und den Workshopleitern festgelegt.

Ansprechpartner

Bild von Bianca Bruder
Bianca Bruder Inhaltliche Fragen
+49 6196 5828-218
+49 6196 5828-299
Bild von Christoph Kunz
Christoph Kunz Manager Business Development
+49 6196 5828-105
+49 6196 5828-199
Bild von Melanie Baum
Melanie Baum Anmeldungen
+49 6196 5828-201
+49 6196 5828-299