01.12.2017 //

3. Auflage des BME-Praxisleitfadens „Kartellrecht im Einkauf“ veröffentlicht

Der überarbeitete BME-Leitfaden hilft Einkäufern, Mitgliedern der Unternehmensleitung und Geschäftsführung, Justiziaren sowie Compliance-Beauftragten auf 80 Seiten, sich einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand des geltenden deutschen und europäischen Kartellrechts zu verschaffen.

Foto: Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) Foto: Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME)

Kartellrecht: Derzeitiger Status quo

Ein funktionierender Wettbewerb ist die Grundlage jeder marktwirtschaftlichen Ordnung. Seine ungehinderte Entfaltung ist im Interesse jedes Unternehmens. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten besteht allerdings die Gefahr, dass Key Player vereinbaren, sich nicht durch allzu harten Konkurrenzkampf gegenseitig das Leben noch schwerer zu machen. Die Aufteilung der Absatzgebiete nach Kunden oder Regionen, auch die einheitliche Anwendung von Konditionen und Preisen, ist dann schnell beschlossene Sache. Vielen Unternehmen stellt sich dabei die Frage, wo die Trennlinien zwischen Erlaubtem und Verbotenem verlaufen. Auch Einkäufern fällt es nicht immer leicht, die Grenzen des kartellrechtlich zulässigen Verhaltens trennscharf zu ziehen.

3. Auflage des BME-Praxisleitfadens „Kartellrecht im Einkauf“

Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e. V. (BME) hat auf den stetig wachsenden Informationsbedarf unter seinen Mitgliedern reagiert. Die ersten beiden, in den vergangenen Jahren veröffentlichten  Auflagen des BME-Praxisleitfadens „Kartellrecht im Einkauf – Risiken vermeiden, Chancen nutzen“ hatten bei den Lesern bereits reges Interesse hervorgerufen. Vor diesem Hintergrund hat der BME den Praxisleitfaden nun erneut aktualisiert und ergänzt. Die Publikation bietet eine Fülle wertvoller Informationen und gibt einen Überblick über die Basics des Kartellrechts. In die aktuelle Auflage des Praxisleitfadens wurden neben wertvollen Informationen zur Sensibilisierung der Einkäufer für Kartellindizien, Selbstreinigungsabfragen und Fragen der Vertragsgestaltung auch aktuelle Themen zur kartellrechtlichen Compliance aufgenommen.

Bezug:
Die 80seitige Publikation ist kostenpflichtig und kann von BME-Mitgliedern zum Preis von 35,00 Euro zzgl. Mehrwertsteuer im BME-Shop erworben werden. Zum Online-Shop gelangen Sie hier…

Zielsetzung: Überblick über deutsches und europäisches Kartellrecht

Ziel ist es, dem Leser einen Überblick über den aktuellen Stand des derzeit geltenden deutschen und europäischen Kartellrechts zu geben. Der BME-Guide wendet sich vorrangig an Einkäufer, Mitglieder der Unternehmensleitung und Geschäftsführung, Justiziare sowie Compliance-Beauftragte. Zum besseren Verständnis haben die Autoren bei der Darstellung der Rechtsinhalte stets den Bezug zur Wirtschaft hergestellt. Gleichzeitig wurden Beispiele ergänzt, um juristische Sachverhalte
anschaulich darstellen und erklären zu können. Der Leser erhält somit wichtige geschäftspraktische Grundlagen für die tägliche Arbeitspraxis an die Hand.

Veröffentlichung weiterer BME-Praxisleitfäden in Vorbereitung

Neben dem BME-Praxisleitfaden „Kartellrecht im Einkauf“ ist von Seiten des BME geplant, in den kommenden Tagen und Wochen  BME-Praxisleitfäden zum „Globalen Einkaufsrecht“ für folgende Länder zu veröffentlichen:

  • Vietnam

  • Singapur

  • USA

  • Rumänien

  • Mexiko

  • Königreich Thailand

  • Brasilien

  • Republik Indien

Diese Praxisleitfäden werden sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache erhältlich sein und können von BME-Mitgliedsunternehmen ebenfalls über den BME-Webshop kostenpflichtig bezogen werden. Weitere Länder-Ausgaben zum  „Globalen Einkaufsrecht“ werden mittelfristig folgen.

Hier finden Sie die BME-Praxisleitfäden "Global Einkaufen – Ein Überblick über das Einkaufsrecht"

Weitere Infos:
Noreen Loepke
Syndikusrechtsanwältin
Leiterin Service Recht Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e. V. (BME)
Tel.: 069 30838-117
E-Mail: noreen.loepke(at)bme.de

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: