Bahnindustrie trifft sich zum 6. Railway Forum in Berlin

„Digital und automatisiert: Die Zukunftsagenda der Mobilitätsbranche“ ist am 1./2. Oktober 2019 in Berlin zentrales Thema des 6. Railway Forums. Auf der größten Bahnkonferenz Europas in diesem Jahr diskutieren Führungskräfte von Bahnindustrie und Politik aktuelle Trends, neue Produktlösungen und zukünftige Strategien.

Stehen im Mittelpunkt des 6. Railway Forums in Berlin: Innovative Lösungen und Produkte für die Bahnindustrie der Zukunft. Foto: Deutsche Bahn Stehen im Mittelpunkt des 6. Railway Forums in Berlin: Innovative Lösungen und Produkte für die Bahnindustrie der Zukunft. Foto: Deutsche Bahn

Das diesjährige Railway Forum ist in vier strategische Entwicklungsziele gegliedert. Dazu gehören digitale Transformation, internationale Märkte, neue Technologien und Automatisierung. Diese Themenbereiche ziehen sich durch beide Konferenztage und bilden die Basis der inhaltlichen Beiträge, teilte die Deutsche Bahn (DB) dem BME mit. Die Konferenz vernetzt neutral und projektunabhängig Bahnbetreiber, -hersteller und -zulieferer in allen Tier-Level sowie politische Entscheider und Vordenker.

Keynotes werden unter anderem gehalten von:

  • Dr. Richard Lutz, DB-Vorstandsvorsitzender
  • Dr. Jörg Nikutta, Managing Director Deutschland und Österreich, Alstom
  • Dr. Ben Möbius, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Bahnindustrie in Deutschland (VDB)
  • Uwe Günther, CPO der DB
  • Michael Fohrer, Geschäftsführer der Bombardier Transportation GmbH

Es werden mehr als 1.000 Teilnehmer und über 100 Aussteller erwartet, die ihre branchenspezifischen, innovativen Lösungen und Produkte für die Bahnindustrie der Zukunft präsentieren.

Webseite:     www.railwayforumberlin.com

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: