BME-Innovationspreis: Vier Nominierte

Aus den vier Kandidaten wird auf dem BME-Symposium in Berlin der Gewinner gekürt.

Zahlreiche Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung haben auch dieses Jahr wieder innovative Beschaffungskonzepte für den "BME-Innovationspreis 2014" eingereicht. Aus dem Kreis der Bewerbungen hat die Jury die vier besten für die zweite Runde nominiert, in der die jeweiligen Unternehmen am 7. Oktober ihre Konzepte präsentierten. Der Gewinner wird auf dem "49. BME-Symposium Einkauf und Logistik" in Berlin (12.-14. November 2014) im Hotel InterContinental vorgestellt.

Nominierte Unternehmen (alphabetisch gelistet):

  • Airbus Operations GmbH, Hamburg
    "Procurement Operations Creation"

  • Flughafen München GmbH
    "Webbasierter Leistungsrückmeldeprozess am Flughafen München"

  • Rittal GmbH & Co. KG, Herborn
    "Perform to grow"

  • R + V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden
    "Kundenorientierte Neupositionierung des Konzerneinkaufs – ein Transformationsprogramm"

Mit dem jährlich vergebenen Preis zeichnet der BME seit 1986 erfolgreiches, innovatives Einkaufs- und Logistikmanagement aus. Die Konzepte der teilnehmenden Industrie-, Handels- oder Dienstleistungsunternehmen müssen sich als nachweislich erfolgreich für das Unternehmen und nützlich für Marktpartner ausgewirkt haben. Kriterien der Jury sind u.a. "Change Management", "Effizienzsteigerung" und "Innovationsgrad". Preisträger 2013 war die Dräxlmaier Group, Vilsbiburg.

Weitere Infos:

Bianka Blankenberg 
Pressereferentin 
Presse/Kommunikation 
E-Mail: bianka.blankenberg(at)bme.de

Im Rahmen des BME-Symposiums Einkauf und Logistik findet im Berliner Hotel InterContinental ein Pressegespräch statt. Am 12. November 2014 ist dann von 13.30-14.15 Uhr ein Geschäftsleitungsvertreter des Siegerunternehmens zu Gast. Änderung vorbehalten. Einlass nur nach Akkreditierung durch den BME.

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: