28.05.2019 //

BME lädt wieder zur Sommerakademie ein

Im Rahmen ausgewählter Seminare können Sie Ihr Einkaufswissen erweitern und gleichzeitig in malerischen Landhotels Kraft tanken.

Die Region rund um den Chiemsee ist ideal, um Weiterbildung und Urlaub miteinander zu verknüpfen. Foto: auergraphics / Fotolia Die Region rund um den Chiemsee ist ideal, um Weiterbildung und Urlaub miteinander zu verknüpfen. Foto: auergraphics / Fotolia

Lernen in angenehmer Atmosphäre des Golf Resorts Achental am Chiemsee und des Mintrop Land Hotels Burgaltendorf in Essen: Nutzen Sie die Sommerzeit, um Ihr Einkaufswissen auf ausgewählten BME-Seminaren weiter auszubauen und gleichzeitig Energie zu tanken. Genießen Sie nach offiziellem Seminarende den Komfort der Veranstaltungshotels und erkunden Sie die Umgebung. Vielleicht nutzen Sie auch das folgende Wochenende für Ihren privaten Kurzurlaub und verbinden so noch stärker das Angenehme mit dem Nützlichen.

Folgende Seminare werden in der Sommerakademie angeboten:

Agiler Einkauf und agile Vertragsgestaltung I 2. – 3. Juli 2019

Seminarziel: Das Seminar vermittelt die notwendigen Kenntnisse zur Beschaffung agiler Produkte und Projekte, die z.B. auf Basis von Scrum, IT-Kanban oder Design Thinking erbracht werden. Außerdem zeigt das Seminar, wie agile Methoden und Prinzipien die Arbeit des Einkaufs erleichtern und verbessern können.

Effizientes Lieferantenmanagement in der Praxis I 16. – 17. Juli 2019

Seminarziel: In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie ein Lieferantenmanagement aufbauen, indem Sie Lieferanten auswählen, ihre Leistungsfähigkeit bestimmen, ihre Entwicklungspotenziale erkennen und alle Prozessschritte in Ihre Einkaufsstrategie integrieren.

Der Projekteinkauf I 18. – 19. Juli 2019

Seminarziel: Das Seminar vermittelt Methoden und praxisorientierte Tools zur individuellen und erfolgreichen Integration und Weiterentwicklung des Projekteinkaufs. Sie erhalten im Training essenzielle Grundlagen und Konzepte zur nachhaltigen Kostenoptimierung nach TCO-Gesichtspunkten und Stärkung der Lieferkette durch einen professionellen, agilen und integrierten Projekteinkauf.

Indirekter Einkauf I 18. – 19. Juli 2019

Seminarziel: Ziel des Seminars ist es, alle bedeutenden Kategorien des Indirekten Einkaufs nach ihren wert-/preisbestimmenden Faktoren zu strukturieren. Da indirekte Einkaufskategorien je nach Sektor einen bedeutenden Anteil der Ausgaben repräsentieren können, zeigt das Seminar eine der Bedeutung angemessene strategische und organisatorische Umsetzung des Indirekten Einkaufs auf.

Quick Wins: Die wirksamsten Instrumente im Einkauf I 24. Juli 2019

Seminarziel: Im Einkauf gibt es mittlerweile eine große Anzahl ganz unterschiedlicher Instrumente, die schnelle Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen versprechen. Dabei ist nicht jede Methode für jedes Problem gleich gut geeignet. Daher ist ein fundierter Überblick notwendig, um die richtige Methode für die jeweilige Fragestellung auszuwählen.

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: