23.03.2020 //

BME-Präsenzveranstaltungen finden bis einschließlich 30. April nicht statt

Der Einkäuferverband folgt damit den Anordnungen der Behörden und den Empfehlungen der Politik, wegen Covid-19 bis auf Weiteres auf die Durchführung von Veranstaltungen (Teilnehmer ist physisch vor Ort) zu verzichten.

Foto: pixabay.com Foto: pixabay.com

Aufgrund der anhaltenden Coronavirus-Epidemie und der damit verbundenen hohen Ansteckungsgefahr wird es bis einschließlich 30. April 2020 keine BME-Präsenzveranstaltungen geben. Das betrifft sowohl zentral von der Hauptgeschäftsstelle organisierte als auch von den BME-Regionen durchgeführte Veranstaltungen. Alle auf diese Termine gebuchten Teilnehmer erhalten in den nächsten Tagen eine E-Mail über die weitere Vorgehensweise. Der Einkäuferverband reagiert damit auf die in den vergangenen Tagen erlassenen Anordnungen der Behörden von Bund und Ländern sowie den Empfehlungen der Politik, auf Veranstaltungen bis auf Weiteres zu verzichten. Der BME will auch seiner gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden und freut sich, Sie bald wieder auf einer BME Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Parallel arbeitet der BME zurzeit daran, vermehrt Inhalte digital zur Verfügung zu stellen. So wurden aktuell die BME-eLÖSUNGSTAGE zu einem Online-Event umgebaut (weitere Informationen dazu unter https://www.bme.de/bme-eloesungstage-digital/)

Mehr vom BME auf...

Der BME - Mehr von und auf Twitter   Der BME - Mehr von und auf Xing   Der BME - Mehr von und auf LinkedIn   Der BME - Mehr von und auf Facebook   Der BME - Mehr von und auf Youtube

Weitere Meldungen zu: