13.01.2020 //

BME: Top-Kennzahlen und Marktinformationen Pkw-Flottenmanagement erschienen

Der BME hat zwei neue Benchmark-Publikationen veröffentlicht. Die aktuelle 13. Ausgabe der Top-Kennzahlen bietet eine Grundlage für die eigene Standortbestimmung und zeigt, dass der Einkauf noch einige Schwachpunkte aufweist. In der Publikation Pkw-Flottenmanagement erhält der Einkauf strategische Kennzahlen zu Kosten, Prozessen und Struktur.

Mit der aktuellen 13. Ausgabe der Top-Kennzahlen im Einkauf legt der BME erneut einen Benchmark für den Einkauf vor, ergänzt um die Best-in-Class-Auswertung. „Auffallend ist, dass die Bedeutung des Einkaufs noch deutlich zu wenig wahrgenommen wird“, kritisiert Andreas Hermann, Leiter Benchmark Services beim BME: In fast jedem dritten Unternehmen sei der Einkauf unterhalb der Bereichsleitung wie Finanzen oder Zentrale Dienste angesiedelt. „Hier muss noch viel Arbeit in Sachen Eigenmarketing geleistet werden“, ergänzt der BME-Experte.

Die 25 Top-Kennzahlen bieten einen Querschnitt durch die Effizienz des Einkaufs. Teilnehmer waren – wie in der Vergangenheit auch – Unternehmen aus verschiedenen Branchen und Unternehmen aller Umsatzklassen. Im Pkw-Flottenmanagement ist der Einkauf mittlerweile verstärkt eingebunden. Während das 2014 nur für 44 Prozent der befragten Unternehmen galt, ist der Einkauf nunmehr in 57 Prozent der Unternehmen direkt am Prozess des Pkw-Flottenmanagements beteiligt. Eine weitere neuere Entwicklung ist das steigende Umweltbewusstsein. Ein Viertel der befragten Unternehmen gab an, dass sie bis zu neun E-Fahrzeuge in ihren Pool integriert haben. Weitere Kennzahlen sind neben der Struktur des Fuhrparks Kosten und Vertragsmanagement.

Top-Kennzahlen im Einkauf

Marktinformationen Pkw-Flottenmanagement

Kontakt: Christian Ley, Projektmanager Benchmark Services, christian.ley(at)bme.de

 

 

Mehr vom BME auf...

Der BME - Mehr von und auf Twitter   Der BME - Mehr von und auf Xing   Der BME - Mehr von und auf LinkedIn   Der BME - Mehr von und auf Facebook   Der BME - Mehr von und auf Youtube

Weitere Meldungen zu: