BME und Bahn weiten Compliance-Kooperation aus

Geplant sind Aktivitäten für die Geschäftspartnerprüfung. BME-Mitglieder sollen außerdem Einblick in das Modell zur Kartellschadenprävention erhalten.

Foto: Deutsche Bahn AG Auch BME-Mitglieder werden davon profitieren, dass die Kooperation mit der Bahn intensiviert wird. Foto: Deutsche Bahn AG

Auch in diesem Jahr war der BME als Partner auf dem Compliance-Kongress der Deutschen Bahn (DB) zu Gast. Gemeinsam mit Vertretern der Konzernzentrale tauschte sich Rechtsanwältin Noreen Loepke, beim BME für den Servicebereich Recht zuständig, über die gegenseitigen Erwartungen hinsichtlich eines effektiven Compliance-Managements aus. Effekt der Gespräche war, dass die seit vielen Jahren gewachsene Zusammenarbeit zwischen BME und der Deutschen Bahn intensiviert wird.

Loepke zufolge sollen BME-Mitglieder bald exklusiven Einblick in das von der Bahn entwickelte und mehrfach ausgezeichnete Modell zur Kartellschadenprävention erhalten. Auch in anderen Bereichen, wie beispielsweise zum Thema Geschäftspartnerprüfung, ist eine engere Zusammenarbeit zwischen dem Verband und dem staatlichen Bahnkonzern angedacht. Geplant ist ein gemeinsamer Vortrag, in welchem die Kriterien für die strenge Geschäftspartnerprüfung der Bahn erläutert werden. Gerade für Mitgliedsunternehmen, die Geschäftspartner bei der DB sind oder werden wollen, ist dies eine wichtige Grundlage.

Mehr Infos:

Noreen Loepke
Leiterin Service Recht/Justiziarin
E-Mail: noreen.loepke(at)bme.de

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: