06.11.2013 //

Checkliste: Kleiner China-Knigge

Ein Ratgeber des BME zur chinesischen Geschäftskultur.

Die BME Shanghai Ltd. hat einen Business-Knigge China verfasst – eine durchaus beabsichtigte verallgemeinernde Aussage über die chinesische Geschäftskultur. Dieser Ratgeber beruht auf eigenen Erfahrungen. Er dient als Anregung, sich über die Präsentation des eigenen Unternehmens in China und über den Empfang chinesischer Geschäftspartner tiefer gehende Gedanken zu machen.

 

Allgemeines

  • Schütteln Sie Hände nicht heftig, allenfalls schwach.
  • Vermeiden Sie Körperkontakt (Schulterklopfen).
  • Schauen Sie Ihrem Gegenüber nicht zu lange in die Augen.
  • Sprechen Sie Chinesen immer mit ihrem Titel an (Lehrer, Direktor, Doktor usw.).
  • Smalltalk wird auf einer durchaus intimen Ebene geführt (Familienstand, Gehalt usw.)
  • Vermeiden Sie beim Smalltalk Tabubereiche (Menschenrechte, Taiwan, Ein-Kind-Politik usw.).
  • Vermeiden Sie die Zahl Vier (steht für Tod). Die Acht ist mit Glück gleichzusetzen.
  • Benutzte Taschentücher wegwerfen, nicht in die Hosentasche stecken
  • Wollen Sie jemanden heranholen, winken Sie mit der Handfläche nach unten (Taxi).

Business

  • Der Ranghöchste betritt immer zuerst den Raum.
  • Stellen Sie sich bei Konferenzen nach Hierarchien geordnet auf.
  • Visitenkarten mit beiden Händen nehmen/überreichen. Mustern Sie die Karten genau. Nicht gedankenlos in die Hosentasche stecken. Schreiben Sie nichts auf diese Karten.
  • Sollte Ihnen bei der Begrüßung applaudiert werden, klatschen Sie mit.
  • Ein „Ja“ oder Nicken bedeutet nicht etwa Zustimmung. Es signalisiert nur, dass Ihnen zugehört wird.
  • Vermeiden Sie ein direktes „Nein“. Sagen Sie lieber „Vielleicht“ oder „Wir werden sehen“.
  • Bei Verhandlungen können längere Gesprächspausen entstehen. Nicht verunsichern lassen.
  • Bereits besprochene Vertragspunkte können erneut aufgegriffen/verhandelt werden.
  • Während Konferenzen kann es lauter werden. Das zeigt, dass Ihr Gegenüber noch bei der Sache und nicht eingeschlafen ist.
  • Sie sollten immer Geschenke für jeden Teilnehmer (nach Hierarchien) dabei haben. Haben Sie nicht ausreichend parat, überreichen Sie am besten gar keine.
  • Melden Sie sich regelmäßig bei Ihren chinesischen Geschäftspartnern.

Essen

  • Das Essen ist ein wichtiger Teil der chinesischen Kultur. Loben Sie Speisen ausgiebig.
  • Es wird immer sehr viel Alkohol getrunken. Möchten Sie nicht so viel trinken, dann überlegen Sie sich eine gute Ausrede (etwa Allergie).
  • Während des Essens sollten Sie ihren Sitznachbarn immer nachschenken. 
  • Schmatzen und Schlürfen ist in China kein Zeichen von schlechten Manieren.
  • Lassen Sie immer etwas Essen übrig. Dies zeigt, dass Sie satt geworden sind.

 

 Hier finden Sie die Checkliste als übersichtliches PDF-Dokument!
 
Den kompletten China-Knigge lesen Sie hier.
 
Haben Sie andere Erkenntnisse gewonnen?
Haben Sie zusätzliche Anregungen?
 
Dann freuen wir uns auf Ihr Feedback an: anton.pietsch@bme-asia.com

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: