27.03.2020 // Strategien, Methoden & Tools

Coronavirus: Wie digitales Scouting zur Stabilisierung und Diversifizierung von Lieferketten beiträgt

Während sich die Welt mit einer gesundheitlichen und humanitären Notlage infolge der Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) auseinandersetzt, sind auch die Auswirkungen auf die Wirtschaft enorm. In einer zunehmend globalisierten Wirtschaft sehen wir wie in den meisten Industriezweigen einige Just-in-Time-Lieferketten unterbrochen werden.

Foto: XXX/scoutbee GmbH Foto: Unsplash.com/Pixabay.com/scoutbee GmbH

Ein digitales Scouting ist genau das, was viele Unternehmen jetzt dringend benötigen, um ihre Lieferketten in Echtzeit zu stabilisieren und für die kommenden Monate zu diversifizieren. Scoutbee ist als Lösung für das digitale Notfall-Scouting mit seinen spezifischen Fähigkeiten konkurrenzlos.

Wie kann die Technologie jetzt konkret helfen?

Die Vorteile des KI-gesteuerten digitalen Scoutings in Krisenzeiten sehen Sie hier im Überblick:

1.)   KI-basierte Datenerfassung für die schnellstmögliche Darstellung eines breiten Spektrums

Mithilfe scoutbee’s B2B-Plattform können Teams ihre Scouting-Bedürfnisse in nur einer Stunde skizzieren. Sie können ein breiteres digitales Netz auswerfen, um alle Anbieter, sowohl aktuelle als auch potenzielle, zu identifizieren. Normalerweise dauert es Monate, um einen neuen Anbieter zu finden, zu validieren und auszuwählen; nun klappt es in wenigen Tagen – damit Sie einen möglichst transparenten und breiten Überblick über den globalen Lieferantenmarkt haben.

2.)   Bessere Entscheidungsfindung durch einheitliche Daten

Der Wert von Daten in einem schnelllebigen Notfall hängt davon ab, wie zuverlässig sie sind. KI-gestütztes Scouting bedeutet, dass die Daten voll und ganz auf dem neuesten Stand sind und dynamisch verifiziert werden. Dank der besseren Informationsgeschwindigkeit können Teams darauf vertrauen, dass die Ergebnisse relevant und die Entscheidungen fundiert sind. So bietet die Technologie beispielsweise einen verkürzten Entdeckungs- und Validierungsprozess mit schnellem Zugang zu Finanzdaten, Unternehmens- und geografischen Nachrichten sowie zu den wichtigsten aktuellen Informationen über die Lage des Unternehmens.

3.) Schnelle Zusammenarbeit auf einer digitalen Plattform

In einer Krise müssen Einkäufer schnell mit den Lieferanten zusammenarbeiten, wenn es darum geht, wichtige Dinge wie Kapazitätsprüfungen, Qualitätssicherung und Vorlaufzeitprüfungen durchzuführen. Eine digitale Scouting-Plattform beschleunigt das Onboarding der Lieferanten durch sichere Dialoge, die alle gespeichert und archiviert werden, sowie durch die Eliminierung zeitaufwändiger E-Mails erheblich.

Der Trend zur Diversifizierung der Lieferketten

In den letzten Tagen berichtete die Wirtschaftswoche über eine neue Prognose, gemäß welcher die Anfälligkeit der Lieferketten zu einem Rückgang der internationalen Lieferketten um 34,5 Prozent führen wird, da die Produktion in großem Umfang in die lokalen Regionen zurückverlagert wird. Im derzeitigen Wettlauf um den Wiederaufbau von Lieferketten, die durch das Coronavirus unterbrochen wurden, werden Unternehmen nun versuchen, diese mit alternativen Lieferanten in Regionen auf der ganzen Welt zu diversifizieren.

In zukünftigen Krisensituationen sollten mehr Unternehmen besser in der Lage sein, auf alternative Lieferanten in einer Region mit weniger Störungen auszuweichen und die stärkere Produktions- und Transportkapazität dort voll auszunutzen. Digitale Scouting-Plattformen sind die optimale Möglichkeit, alternative Lieferanten in Regionen auf der ganzen Welt zu entdecken und in das Portfolio aufzunehmen, um in zukünftigen Krisen besser gerüstet zu sein.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die weltweite Coronavirus-Situation jetzt ein klares Beispiel in Echtzeit ist, warum Künstliche Intelligenz von Unternehmen wie scoutbee bei der Lieferantenermittlung eingesetzt wird – ihre hochmoderne Funktionalität kann Organisationen unterstützen und sogar retten.

In scoutbee‘s neuestem Whitepaper wird untersucht, wie Unternehmen mithilfe der digitalen Beschaffung Risiken und störende Faktoren reduzieren können. Sie finden Tipps sowie die Top-3-Empfehlungen zur Verringerung von Supply Chain Risiken unter nachfolgendem Link: https://scoutbee.com/resources/ebooks/supply-chain-risiken-reduzieren/

Mehr vom BME auf...

Der BME - Mehr von und auf Twitter   Der BME - Mehr von und auf Xing   Der BME - Mehr von und auf LinkedIn   Der BME - Mehr von und auf Facebook   Der BME - Mehr von und auf Youtube

Weitere Meldungen zu:

Strategien, Methoden & Tools