07.05.2019 //

„Der Wertbeitrag des Einkaufs“

Die BME-Region Aachen und die Industrie- und Handelskammer Eupen-Malmedy-St. Vith veranstalten am 24. Juni ein Euregionales Einkäufertreffen in Eupen/Belgien.

Eupen liegt direkt an der belgisch-deutschen Grenze, nur 18 km von Aachen, 34 km von Lüttich und 25 km von der belgisch-niederländischen Grenze entfernt. Foto: ostbelgien.eu Eupen liegt direkt an der belgisch-deutschen Grenze, nur 18 km von Aachen, 34 km von Lüttich und 25 km von der belgisch-niederländischen Grenze entfernt. Foto: ostbelgien.eu

Der Wertbeitrag des Einkaufs im Dreiländereck Deutschland, Niederlande und Belgien steht am 24. Juni im Mittelpunkt des Euregionalen Einkäufertreffens. Die kostenlose Fachveranstaltung findet im ostbelgischen Eupen statt. Sie wird von der BME-Region Aachen und der Industrie- und Handelskammer Eupen-Malmedy-St. Vith organisiert. „Den Impulsvortrag hält  Michael Schönell, Einkaufsleiter der TH. WITT Kältemaschinenfabrik GmbH, Aachen“, informiert Hardy Creutz, Vorstandsvorsitzender der BME-Region Aachen. Auf dem euregionalen Einkäufertreffen wird Rechtsanwalt Ralf Bruns von der VUV – Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e. V. den sogenannten SWE-Euregiolocator vorstellen. Creutz: „Dabei handelt es sich um eine gemeinsame digitale Unternehmenslandkarte. Sie ist einzigartig und damit ein Leuchtturmprojekt, dass die Vertiefung von Kontakten zwischen den Unternehmen in der Euregio zum Ziel hat.“

Die Moderation des Einkäufertreffens übernimmt Prof. Dr. Matthias Meinecke von der Fachhochschule Aachen.

Anmelde-Link: https://aachen.bme.de/veranstaltungen/2062/anmeldung

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: