01.10.2013 //

Deutsche Industrie bleibt auf Wachstumskurs

Verarbeitendes Gewerbe profitiert von gut gefüllten Auftragsbüchern

Die deutsche Industrieproduktion hat im September weiter zugelegt. Allerdings schwächte sich das Wachstumstempo gegenüber den beiden Vormonaten leicht ab. Das belegt der saisonbereinigte Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI), der von 51,8 Punkten im August auf 51,1 im September nachgab. Der wichtige Konjunkturindikator für das Verarbeitende Gewerbe notierte damit den dritten Monat in Folge oberhalb der neutralen 50-Punkte-Grenze, ab der Wachstum signalisiert wird. Die erneute Verbesserung der Gesamtlage verdankt die deutsche Industrie hauptsächlich den vermehrten Auftragseingängen. Diese sorgten dafür, dass die Produktionsleistung den fünften Monat in Folge angehoben wurde, wenngleich nicht so stark wie in den beiden Vormonaten.

Der Markit/BME-Einkaufsmanager-Index erscheint monatlich im Abonnement.
Mehr Infos dazu finden Sie hier.

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: