Drei neue Teilnehmer in der Compliance-Initiative

Fuayo Europe, CCP Software und Franz Schneider Brakel setzen künftig mit dem BME auf eine nachhaltige Beschaffung.

Foto: Mathias Rosenthal / Fotolia Foto: Mathias Rosenthal / Foto...

Der BME begrüsst drei weitere Mitglieder in seiner Compliance-Initiative. Die Unternehmen Fuayo Europe, CCP Software und Franz Schneider Brakel verpflichten ihre Lieferanten künftig zur Einhaltung von rechtlichen, ethischen und sozialen Standards. Damit ist der Unterstützerkreis der Initiative auf bereits 66 Unternehmen angewachsen. Mit dem BME-Verhaltenskodex („Code of Conduct“) setzen sich die Teilnehmer bei ihren Lieferanten gegen kartellrechtliche Absprachen, Kinder- und Zwangsarbeit sowie für die Bekämpfung der Korruption und die Einhaltung anderer rechtlicher und ethischer Grundsätze ein.

Die Fuyao Europe GmbH mit europäischem Sitz in Heilbronn ist ein global agierender Glashersteller. Die aus China stammende Firmengruppe zählt zu den führenden Anbietern im Bereich der Automobilverglasung. Weitere Produkte sind Float- und Sicherheitsgläser sowie speziell beschichtete Produkte. Die CCP Software GmbH aus dem hessischen Marburg ist spezialisiert auf die Lizenzierung von Software für Firmen und öffentliche Einrichtungen. In diesem Prozess unterstützt das Unternehmen seine Kunden beim Erreichen von Savings & Compliance. Die Franz Schneider Brakel GmbH & Co. KG stellt im ostwestfälischen Brakel Objektbeschläge für Türen und Fenster sowie Lösungen für das elektronische Zutrittsmanagement und das barrierefreie Wohnen her.

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: