HFT erhält Hochschulpreis für Güterverkehr und Logistik

BMVI: Der Hochschule für Technik Stuttgart (HFT) gelingt die intelligente Verknüpfung von Logistik, Umwelt und Digitalisierung. Mit dem Masterstudiengang Umweltorientierte Logistik ist sie Vorreiter für eine innovative Logistik.

Diesjähriger Preisträger: die HFT Stuttgart. Foto: wikimedia.org Diesjähriger Preisträger: die HFT Stuttgart. Foto: wikimedia.org

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat die Hochschule für Technik Stuttgart (HFT) mit dem Hochschulpreis für Güterverkehr und Logistik 2019 ausgezeichnet. Der Preis wurde auf der Nationalen Konferenz Güterverkehr und Logistik in Frankfurt vergeben und stand in diesem Jahr unter dem Motto „Innovative Logistik“, informiert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). „Mit dem Hochschulpreis fördern wir die Logistik der Zukunft“, betonte der CSU-Politiker. Dank exzellent ausgebildeter Fachkräfte sei Deutschland der führende Logistikstandort. Der Hochschule für Technik Stuttgart gelinge die intelligente Verknüpfung von Logistik, Umwelt und Digitalisierung. Mit dem Masterstudiengang Umweltorientierte Logistik sei sie Vorreiter für eine innovative Logistik.

Der Preis des BMVI wird für herausragende Lehrangebote deutscher Hochschulen im Bereich Logistik verliehen und ist in diesem Jahr erstmals mit 5.000 Euro dotiert. Ziel ist es, das deutsche Hochschulangebot im Bereich Güterverkehr und Logistik zu stärken und damit Nachwuchskräfte für das Studium der Logistik zu werben. Die Auszeichnung nahmen Prof. Rainer Franke, Rektor der Hochschule, und Prof. Dr. Andrea Lochmahr, Studiendekanin, entgegen.

Der Hochschulpreis für Güterverkehr und Logistik wurde zum siebten Mal vergeben. Bisherige Preisträger waren die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, Fakultät Wirtschaftswissenschaften, die Hochschule Heilbronn, Studienschwerpunkt Verkehrsbetriebstechnik und Logistik, die Technische Universität Berlin, Fachgebiet Logistik der Fakultät Wirtschaft und Management, die Hochschule Bremerhaven, die Kühne Logistics University und die Technische Hochschule Ingolstadt.

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: