21.07.2020

Interaktives Programm beim 55. BME-Symposium

Die Planung des diesjährigen Einkäufersummits als digitaler Kongress läuft auf Hochtouren. Eine Mischung aus Live Streams und Live Broadcasts greift aktuelle Themen auf. Karriereberatung oder Benchmark-Gespräche sind weitere Highlights des Programms und bieten Mentoring oder Informationen.

Erste Programmpunkte stehen: Das 55. BME-Symposium Einkauf und Logistik findet 2020 als digitale Fachtagung statt. Foto: BME e.V.

Dieses Jahr wird die größte Netzwerkveranstaltung des BME unter dem Motto #gipfelstürmer virtuell durchgeführt. Mit einer Mischung aus Live Streams, Live Broadcasts und interaktiven Sessions sind die Teilnehmer direkt eingebunden. Dadurch bleiben der Austausch untereinander und Networking feste Bestandteile des Symposiums.

Das Konzept des digitalen Einkäufersummits fußt auf den drei Säulen „Wissen & Information“, „Netzwerk & Community“ sowie „Service & Beratung“. Am ersten Tag steht ein Kick-off mit offizieller Eröffnung zum Thema #gipfelstürmer auf dem Programm. Darüber hinaus sind längere, interaktive Sessions (Deep Dives) geplant. An den Tagen 2–4 finden vormittags parallele Fachprogramme im Live Stream statt. Nachmittags und abends laufen Plenen, die per Live Broadcast übertragen werden. Dabei werden die Vorträge im professionellen Studio gehalten, dort gefilmt und in Echtzeit übertragen. Formate für Diskussion und Austausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer vervollständigen das Fachprogramm.

Die viertägige Fachtagung fußt auf drei Säulen.

Wissen & Information

  • Vorträge im Plenum, Fachprogramm, längere, interaktive Sessions (Deep Dives)
  • ergänzende Bibliothek mit Vortragsunterlagen sowie passgenaue Studien, Leitfäden und Whitepaper

Netzwerk & Community

  • virtuelle Coffee Talks
  • Diskussionsforen
  • Networking-Events

Support der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • Karriereberatung
  • Weiterbildungs-Beratung
  • Benchmark-Gespräche

Zentrale Fragestellungen der ersten digitalen Großveranstaltung des BME lauten:

Navigating 2020: Welche Learnings nehmen wir für die Anpassung unserer Strategien in 2021 mit?“, „Marktentwicklungen: Welche Prognosen erwarten wir für Wirtschaft, Geopolitik und Beschaffungsmärkte?“, „Einkauf & Supply Chain Management: Wie verändern sich globale Lieferketten?“, „Leadership & Innovation: Wie begegnen wir Disruption, Komplexität und Unsicherheit?“, „Was sind zukunftsfähige Sourcing-Strategien? und „Vision 2025+: Wie passen führende Unternehmen und CPOs ihre Strategien für die Zukunft an?“.

Unter den erwarteten Referenten haben bereits namhafte Unternehmensvertreter wie Ralf Anderhofstadt (Head of Competence Centre Additive Manufacturing, Daimler Buses), Klaus Staubitzer (CPO & Head of Supply Chain, Siemens AG), Ludovic Subran (Chief Economist, Allianz SE), Ulrich Weigel (ehemaliger stellvertretender COO, Leica Camera AG), Ninian Wilson (Global Supply Chain Director & CEO, Vodafone Procurement SARL) und Anja Zerbin (Head of Digital Culture, Deutsche Bank AG) verbindlich zugesagt. 

Save the Date: 55. BME-Symposium Einkauf und Logistik (Online-Fachkonferenz) 9.–12.11.2020

Kontakt: Bei Interesse nutzen Sie bitte die E-Mail-Adresse anmeldung(at)bme.de. Nähere Informationen gehen Ihnen dann in Kürze zu.

Hinweis: Das 56. Symposium Einkauf und Logistik des BME wird wieder als Präsenzveranstaltung vom 10. bis 12. November 2021 in Berlin durchgeführt.

Mehr vom BME auf...

Der BME - Mehr von und auf Twitter   Der BME - Mehr von und auf Xing   Der BME - Mehr von und auf LinkedIn   Der BME - Mehr von und auf Facebook   Der BME - Mehr von und auf Youtube

Weitere Meldungen zu: