Masterplan Schienengüterverkehr auf dem Prüfstand

Auf dem 12. BME-/VDV-Forum Schienengüterverkehr in Berlin diskutieren Bahnexperten aus Politik und Wirtschaft am 29. und 30. Januar 2019 über Möglichkeiten zur Wettbewerbssteigerung des Verkehrsträgers Schiene.

Foto: Deutsche Bahn AG/Uwe Miethe Foto: Deutsche Bahn AG/Uwe Miethe

Verlader, Eisenbahnvertreter und Logistikdienstleister treffen sich am 29. und 30. Januar 2019 in Berlin auf dem 12. BME-/VDV-Forum Schienengüterverkehr. Im Mittelpunkt der zweitägigen Fachveranstaltung steht der im Juni 2017 beschlossene Masterplan Schienengüterverkehr.

„Mit der Senkung der Trassenpreise, der Einberufung des ‚Zukunftsbündnisses Schiene“, dem Inkrafttreten der Förderrichtlinie für mehr Energieeffizienz und der Inangriffnahme des Deutschland-Takts hat die Politik erste konkrete Maßnahmen für die Verkehrswende auf den Weg gebracht. Auch die Eisenbahnbranche hat die Schiene im Wettbewerb zu anderen Verkehrsträgern stark gemacht“, schreibt BME-Hauptgeschäftsführer Dr. Silvius Grobosch in seinem Grußwort zum diesjährigen BME-/VDV-Forum.

Besonders die Lärmsanierung der Güterwagen und die Digitalisierung der Wagenflotte seien deutlich vorangeschritten. Es herrsche Aufbruchsstimmung, und mit viel Engagement würden die nächsten Schritte geplant und realisiert.

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: