22.11.2018 //

Nachwahlen im BME-Bundesvorstand

Dr. Michael Nießen wurde in Berlin mit großer Mehrheit zum Stellvertreter des BME-Vorstandsvorsitzenden Horst Wiedmann gewählt.

Horst Wiedmann (l.) dankte Lothar Kunkel (r.) für seine langjährige erfolgreiche Arbeit als Vorsitzender des Delegiertenausschusses. Foto: Frank Rösch/BME e.V. Horst Wiedmann (l.) dankte Lothar Kunkel (r.) für seine langjährige erfolgreiche Arbeit als Vorsitzender des Delegiertenausschusses. Foto: Frank Rösch/BME e.V.

Auf der am 16. November in Berlin abgehaltenen Delegiertenversammlung des BME gab es eine Nachwahl von Bundesvorstandsmitgliedern. Wie der Einkäuferverband weiter mitteilte, wurde Dr. Michael Nießen, CPO der Deutsche Post DHL, neuer Stellvertreter des amtierenden BME-Vorstandsvorsitzenden Horst Wiedmann. Nießen folgt auf Dr. Silvius Grobosch, der diese Funktion bis zur Übernahme des Postens des BME-Hauptgeschäftsführers innehatte. Gleichzeitig rückte Uwe Günther, CPO der Deutsche Bahn AG, in den Bundesvorstand auf. Er war bisher kooptiertes Mitglied des Bundesvorstandes.

Wie der BME weiter bekanntgab, hat der langjährige Vorsitzende des Delegiertenausschusses, Lothar Kunkel, sein Amt an Robert Pieronczyk abgegeben. Er war bisher Kunkels Stellvertreter und wurde für das neue Amt mit großer Mehrheit der Delegiertenstimmen gewählt. BME-Vorstandsvorsitzender Horst Wiedmann dankte Lothar Kunkel für seine jahrzehntelange unermüdliche Arbeit zum Wohle des Verbandes, insbesondere auch zur Weiterentwicklung des BME Rhein-Main-Region, dessen Vorsitzender er weiterhin ist.

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: