Wissenschaftliches Symposium
"Supply Management"

Mit dem Wissenschaftlichen Symposium "Supply Management" schafft der BME eine Plattform zur Förderung der Interaktion und Kommunikation zwischen Nachwuchswissenschaftlern, Lehrstühlen und Praktikern. Internationale Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft geben dabei Einblicke in die Aufgabenbereiche, Bildungs- und Förderungswege und die sich abzeichnenden Trends im Einkauf und der Logistik. Im Rahmen der Abendveranstaltung werden der "BME-Wissenschaftspreis" und der "BME-Hochschulpreis" verliehen.

Save the Date: 25. – 26. März 2019

12. Wissenschaftliches Symposium

2019 treffen sich Studierende, Absolventen, Wissenschaftler und Praktiker am 25. und 26. März zum fachlichen Austausch. Zum dritten Mal findet das Event in Mannheim statt.

Preisträger Wissenschaftspreis

Die Preisträger des „BME-Wissenschaftspreis 2017“ und des „BME-Hochschulpreis 2017“: (von links): Yasemin Günenc, Universität Würzburg; Dr. Nikolai Kramer, Universität Stuttgart; Julia Peretzke, FOM Hochschule für Oekonomie und Management Essen. (Foto: Raffler/ BME)

Call for Papers

Mit dem "Call for Papers" laden wir (Nachwuchs-)Wissenschaftler ein, einen Fachbeitrag zum Wissenschaftlichen Symposium einzureichen. Möglich ist dies in einem der folgenden zwei Bereiche:

  • Wissenschaftlicher Track: Originäre Forschungsergebnisse, die gemessen am „State of the Art“ einen klaren wissenschaftlichen Erkenntnisfortschritt erkennen lassen.
  • Anwendungsorientierter Track: Systematisch aufgebaute Beiträge zur innovativen Anwendung betriebswirtschaftlicher Methoden und Konzepte in der Praxis.

Die eingereichten Papers durchlaufen einen "double blind review" nach track-spezifischen Kriterien. Angenommene Papers erscheinen im nächsten Tagungsband. Details zu den beiden Bereichen finden Sie im ,,Call for Papers''-Flyer zum 12. Wissenschaftlichen Symposium. Den aktuellen ,,Call for Papers''-Flyer finden Sie hier!

Autoren werden gebeten, für Ihre Texteinreichung die folgende Formatvorlage zu nutzen:

Formatvorlage 2017

Ansprechpartner

Bild von Bianka Blankenberg
Bianka Blankenberg Pressereferentin
+49 69 30838-108
+49 69 30838-189