02.09.2015 //

Neuer Leitfaden zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Die BME-Publikation stellt die Weichen für den Ausbau familienbewusster Personalpolitik in Einkauf und Logistik. Ziel ist die erfolgreiche Fachkräftesicherung.

Foto: lassedesignen / Fotolia Foto: lassedesignen / Fotolia

Für Personalentscheider wird die Suche nach Fach- und Führungskräften sowie Nachwuchskräften für die Beschaffung eine immer größer werdende Herausforderung. Dies gilt auch für die Fachbereiche Einkauf und Logistik, in denen der Fachkräftemangel immer stärker spürbar wird. Mit einem neu veröffentlichten Leitfaden stellt der BME die Weichen dafür, Fachkräfte durch den Ausbau familienbewusster Personalpolitik für den Einkauf und die Logistik zu sichern.

Wegen des Fachkräftemangels müssen Unternehmen dazu übergehen, den Personalbedarf langfristig zu planen und in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter zu investieren. Sie müssen ihr Profil als attraktiver Arbeitgeber erweitern und bewerben. Weil sich aber nicht jedes Unternehmen einen eigenen Betriebskindergarten oder eigene Pflegeprogramme für Familienangehörige leisten kann, zeigt der BME in der nun vorliegenden Publikation andere Möglichkeiten auf, wie man sich als attraktiver Arbeitgeber positionieren kann.

Der erste Teil des Leitfadens berichtet über die Basisanforderungen und Möglichkeiten, wie sich Familien besser in das Berufsgeschehen integrieren lassen. Der zweite Teil des Leitfadens führt näher aus, wie insbesondere Frauen der Weg in eine Karriere ermöglicht werden kann. Ob sie Mütter sind oder nicht: den Umgang mit der „gläsernen Decke“ kann man lernen, jedoch ist der weibliche Teil der Erwerbstätigen darauf angewiesen, dass der männliche Teil anpassungsfähig ist und auch Chancen ermöglicht. Das Top-Management sollte hierbei eine Vorbildfunktion einnehmen.

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: