Österreichisches Einkaufsforum 2018 im Zeichen der Digitalisierung

Führende Vertreter aus Wissenschaft und Praxis des Einkaufs und Supply Chain Managements diskutieren am 11. und 12. Oktober in Wien über aktuelle globale wirtschaftsrelevante Themen. BME-Hauptgeschäftsführer Dr. Silvius Grobosch richtet eine Grußadresse an die Teilnehmer.

Location des diesjährigen Österreichischen Einkaufsforums: das Haus der Industrie in Wien. Foto: wikimedia Location des diesjährigen Österreichischen Einkaufsforums: das Haus der Industrie in Wien. Foto: wikimedia

„Digital Economy – Wie der Einkauf mit globalen und strukturellen Veränderungen professionell umgeht“ ist zentrales Thema des Österreichischen Einkaufsforums 2018. Der Event findet am 11. und 12. Oktober im Haus der Industrie in Wien statt. „Wir werden auf unserem zweitägigen Kongress den Wertbeitrag des Einkaufs zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen aus verschiedenen Blickwinkeln analysieren“, informiert Heinz Pechek, Geschäftsführender Vorstand des Bundesverbandes Materialwirtschaft Einkauf und Logistik in Österreich(BMÖ).

Darüber hinaus diskutieren führende Vertreter aus Wissenschaft und Praxis des Einkaufs- und Supply Chain Managements über aktuelle globale wirtschaftsrelevante Themen wie die Rolle Europas im globalen Umfeld, Versorgungsengpässe durch den Konjunktur-Hype und den drohenden Brexit sowie über aktuelle Trends in Industrie und Einkauf 4.0.

„Das veränderte Anforderungsprofil an den Einkauf und das Spannungsfeld global und strukturell veränderter Rahmenbedingungen sind Gegenstand der Vorträge, Panels und Workshops des alljährlichen Spitzenevents und Treffpunktes der Top-Entscheidungsträger im österreichischen Einkaufs- und Supply Chain Management. Auch 2018, dem Jahr des 20-jährigen Bestehens des BMÖ, sichert der Verband seine Themenführerschaft in allen für den Einkauf relevanten Bereichen“, teilte Pechek weiter mit.

Höhepunkt des 1. Veranstaltungstages ist am Abend die Verleihung des diesjährigen Austrian Supply Excellence & Einkauf 4.0 (ASEA) Award. Die begehrte Auszeichnung wird bereits zum 16. Mal verliehen. BME-Hauptgeschäftsführer Dr. Silvius Grobosch wird sich vor der Bekanntgabe des ASEA-Preisträgers in einer Grußadresse an die Teilnehmer des Österreichischen Einkaufsforums 2018 wenden.

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: