Online-Frachtbörsen im Schienengüterverkehr

EU-Projekt bringt zwei Plattformen für die Online-Vermittlung von Kapazitäten hervor.

Was für den Transport von Straßengütern schon seit längerer Zeit verfügbar ist, gibt es jetzt auch für Schienengüterverkehr: Online-Transportbörsen, die Angebot und Nachfrage nach Transportdienstleistungen in Einklang bringen. Aus der Initiative „Corridor 24 Development“ (kurz „CODE 24“) hervorgegangen, sollen die elektronischen Marktplätze die Markttransparenz erhöhen und die Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit der Schiene stärken.

Das von der Europäischen Union geförderte Projekt CODE 24 befasst sich mit der Entwicklung der Verkehrsachse vom Nordseehafen Rotterdam zum Mittelmeerhafen Genua, auf deren Strecke nach wie vor Engpässe das Potenzial begrenzen – mit dem Ziel, den Ausbau der Transportkapazitäten so zu gestalten, dass sowohl die wirtschaftliche und räumliche Entwicklung gefördert wird als auch negative Umweltauswirkungen durch den Schienenverkehr reduziert werden.

Um deshalb die Auslastung der bestehenden Zugangebote zu optimieren, arbeitete eine Gruppe zusammen mit der Universität Duisburg-Essen an einem Prototypen für eine Frachtenbörse, für deren kommerzielle Umsetzung anschließend zwei Anbieter ausgewählt wurden. Beide Provider können für konventionellen Schienengüterverkehr, kombinierten Verkehr oder die Verlagerung von der Straße auf die Schiene genutzt werden:

1. FREIT-ONE (www.freit-one.com) vom Anbieter MWP GmbH
Es bestehen drei Module. Transport und Traktion: Für Angebote bzw. Nachfragen zu Transportleistungen. Rolling Stock: Für Angebote bzw. Nachfragen zu Güterwagen und Lokomotiven. Kooperation: Für Kontakte zwischen Eisenbahnverkehrsunternehmen, Speditionen und Verladern.

2. RAILCARGO-online.com (www.railcargo-online.com) vom Anbieter Bargelink GmbH
Im Modul Cargo können Ladungsangebote und Frachtanfragen zusammengeführt werden. Mit dem Modul Kapazitäts-Monitor können freie Kapazitäten für Güterwagen und Lokomotiven angeboten werden.

Der Verkehrsträger Schiene steht vom 21. bis 22 Januar 2014 in Köln auf dem 7. BME-/VDV-Forum Schienengüterverkehr im Fokus. Das Forum für alle, die Schienengüterverkehr betreiben, es planen, netzwerken oder einfach nur Ideen sammeln wollen! Zur Anmeldung

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: