11.06.2019 //

„#pacesetter“ zentrales Motto des 54. BME-Symposiums

Auf die richtige Geschwindigkeit kommt es auch im Procurement an: Auf dem diesjährigen BME-Kongress in Berlin steht die Frage im Mittelpunkt, welchen konkreten Beitrag der Einkauf bei der Digitalisierung der Wertschöpfungs- und Lieferketten leisten kann.

Traffic on the Floor: Auch 2019 wird der BME-Check-in-Schalter des 54. BME-Symposiums Einkauf und Logistik im Berliner Hotel InterConti wieder stark frequentiert sein. Auf dem Bild: Kongressteilnehmer des vergangenen Jahres. Foto: Tanja Marotzke/BME e.V. Traffic on the Floor: Auch 2019 wird der BME-Check-in-Schalter des 54. BME-Symposiums Einkauf und Logistik im Berliner Hotel InterConti wieder stark frequentiert sein. Auf dem Bild: Kongressteilnehmer des vergangenen Jahres. Foto: Tanja Marotzke/BME e.V.

 „#pacesetter“ ist das zentrale Veranstaltungsmotto des 54. BME-Symposiums Einkauf und Logistik, das vom 13. bis 15. November in Berlin stattfinden wird. Wir verstehen unter dem Slogan Tempomacher, die unabhängig vom eigenen Wettkampferfolg für den Erfolg des gesamten Teams sorgen“, betont Dr. Silvius Grobosch, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME). Auch die Einkäufer, Logistiker und Supply Chain Manager seien Pacesetter, die beispielsweise bei der Einführung neuer digitaler Technologien und Beschaffungsprozesse Trends setzen, denen andere folgen. Grobosch: „Mit dem richtigen Mindset  bieten sie Orientierung und Motivation für das Team, wenn es gilt, im Rennen um Talente, Ressourcen, Innovationen und Know-how die Nase vorn zu behalten.“

Die Teilnehmer des BME-Summit erhalten die Möglichkeit, die Inhalte mit dem größten Impact auf ihr Tagesgeschäft auszuwählen. Zudem sorgen die rund 2.000 Besucher des BME-Events im Hotel Intercontinental für ein intensives Networking, an dem sich auch die mehr als 100 Referenten und Aussteller beteiligen werden. Der Fachkongress wird darüber hinaus als Bühne für das Benchmarken und Diskutieren genutzt – und das branchenübergreifend sowieauf Augenhöhe mit Konzernen und KMU.

Die dreitägige Fachtagung konzentriert sich in diesem Jahr auf sechs Schwerpunkte. Dazu zählen:

  • Strategie 2025
  • Mensch und Organisation
  • Supply Networks
  • Risiken managen
  • Business Analytics sowie
  • Bots, KI und Co.

Die ersten Referenten haben bereits verbindlich zugesagt. Dazu zählen unter anderem:

Christian Lindner, FDP-Bundesvorsitzender
Florian Schroeder, Kabarettist, Autor, Moderator und Referent
Ralf Anderhofstadt, Head of Center of Competence Additive Manufacturing der EvoBus GmbH – Daimler Buses
Goran Cangl, Head of Nokias Open Ecosystem Network Nokia
Dr. Jutta Heckenkamp, Vice President Global Procurement der Fuchs Petrolub SE
Charlotte de Brabandt, Member of the ISM’s Thought Leadership Council ISM Megawatt Winner 30 under 30 und
Jacob Gorm Larsen, Director of Digital Procurement, Maersk.

Weitere Informationen zum Jahres-Highlight des BME unter www.bme-symposium.de.

Save the Date:

54. BME-Symposium Einkauf und Logistik
13.-15.11.2019
Hotel Intercontinental
Budapester Straße 2
D-10787 Berlin
Für Anmeldungen zum Symposium:
Jacqueline Berger
Tel.: +49 (0) 61 96/58 28-2 00
E-Mail: jacqueline.berger(at)bme.de

 

 

 

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: