23.05.2019 //

„Procurement in a changing World“

Der Wertbeitrag des Einkaufs zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen steht im Mittelpunkt des Österreichischen Einkaufsforums 2019.

Immer wieder gern besucht: das Österreichische Einkaufsforum in Wien. Auf dem Bild sind Kongressteilnehmer des vergangenen Jahres zu sehen. Foto: BMÖ/Marko Kovic Immer wieder gern besucht: das Österreichische Einkaufsforum in Wien. Auf dem Bild sind Kongressteilnehmer des vergangenen Jahres zu sehen. Foto: BMÖ/Marko Kovic

„Procurement in a changing World – Herausforderungen annehmen und Lösungen gestalten“ ist das zentrale Motto des Österreichischen Einkaufsforums 2019. Der Fachkongress findet am 10./11. Oktober in Wien statt und wird vom Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Österreich (BMÖ) organisiert.

Führende Vertreter aus Wissenschaft und Praxis des Einkaufs und Supply Chain Managements diskutieren im Haus der Industrie aktuelle wirtschafts- und einkaufsrelevante Themen. Dazu gehört unter anderem, die Positionierung Europas in einem immer komplexer werdenden globalen Umfeld, die Diskussion um den Brexit sowie aktuelle Trends und Entwicklungen der Digitalisierung.

Das veränderte Anforderungsprofil an den Einkauf sowie das Spannungsfeld global und strukturell veränderter Rahmenbedingungen sind Gegenstand der Vorträge, Panels und Workshops des alljährlichen Spitzenevents und Treffpunktes der Top-Entscheidungsträger im österreichischen Einkaufs- und Supply Chain Management.

„Der BMÖ leistet damit auch 2019 seinen Beitrag zum Wissensvorsprung und zur Themenführerschaft in allen für den Einkauf relevanten Bereichen“, betont der geschäftsführende BMÖ-Vorstand Heinz Pechek.

Am Ende des ersten Konferenztages wird der Austrian Supply Excellence & Einkauf 4.0 Award für besondere Leistungen in der Wertschöpfungskette verliehen. Im Anschluss stehen die Ehrung der „Best in Class-Alumnis“ der BMÖ-Akademie und die Auszeichnung der besten wissenschaftlichen Arbeit in Einkauf und Supply Chain Management auf dem Programm.

Kontakt: http://www.bmoe.at/Veranstaltungen/OEF/

 

 

 

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: