Stipendienprogramm nimmt weiter Fahrt auf

Nachwuchskräfte aus dem Westbalkan für ein Praktikum finden: Der BME setzt seine erfolgreiche Kooperation mit dem „Zoran Djindjic Stipendienprogramm der Deutschen Wirtschaft“ fort.

Begrüßung der neuen Stipendiaten des Zoran Djindjic Stipendienprogramms der Deutschen Wirtschaft. Foto: OAOEV Begrüßung der neuen Stipendiaten des Zoran Djindjic Stipendienprogramms der Deutschen Wirtschaft. Foto: OAOEV

Die Young-Professionals-Initiative des BME setzt die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem „Zoran Djindjic Stipendienprogramm der Deutschen Wirtschaft für die Länder des Westlichen Balkans“ fort. Mitgliedsunternehmen des Einkäuferverbandes haben nun die Möglichkeit einen Young Professional (YP) aus den sieben Programmländern – Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Kosovo, Mazedonien, Montenegro und Serbien – für ein drei- bis sechsmonatiges Praktikum bei sich zu beschäftigen. Aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung wird ein Entgelt für das Praktikum bereitgestellt, so dass die Lebenskosten gedeckt werden können.

Bereits 700 Stipendiaten aus dem westlichen Balkan erhielten seit 2003 einen Praktikumsplatz und konnten dadurch deutsche Unternehmen kennenlernen.

Ziel des Programms ist es, Studierenden und jungen Graduierten aus den Ländern des Westlichen Balkans die Möglichkeit einer praxisorientierten Ausbildung in deutschen Unternehmen zu geben und somit Meilensteine in ihrer beruflichen Karriere in ihren Heimatländern zu setzen. Die teilnehmenden Firmen haben gleichzeitig die Möglichkeit, ihre zukünftigen Nachwuchskräfte bereits im Rahmen eines Praktikums kennenzulernen und sie frühzeitig an ihr Unternehmen zu binden – in Zeiten des Fachkräftemangels eine bedeutsame Komponente.

Der BME arbeitet seit Jahren eng mit dem Ost-Ausschuss – Osteuropaverein (OAOEV) zusammen und weitet die bestehende Kooperation noch einmal aus. So können sich die Stipendiaten an der Young-Professionals-Initiative beteiligen. Damit erhalten sie exklusiven Zugang zu allen Informationen, Services und dem Netzwerk rund um das Beschäftigungsfeld Einkauf, SCM und Logistik des BME.

Kontakt: Bei Interesse, einen Praktikanten aufzunehmen, können Sie sich an Antje Müller (A.Mueller3(at)bdi.eu) wenden.

Mehr Infos: https://jobsource.bme.de/

Hintergrund aktuell: Am 26. Juni feierte das „Zoran Djindjic Stipendienprogramm der Deutschen Wirtschaft für die Länder des Westlichen Balkans“ in Berlin seinen 15. Geburtstag. Laut OAOEV-Angaben bewarben sich seit 2003 über 16.000 junge Menschen aus allen sieben Ländern des Westlichen Balkans; 700 erhielten einen Praktikumsplatz. Mehr als 200 deutsche Unternehmen, in der Mehrzahl Mitglieder des OAOEV, beteiligten sich bislang an dem Programm.

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: