27.11.2019 //

Ulrich Piepel und Lars Kleeberg aus BME-Bundesvorstand verabschiedet

Dr. Ulrich Piepel und Dr. Lars Kleeberg sind aus dem BME-Bundesvorstand ausgeschieden.

Dr. Lars Kleeberg (links) und Dr. Ulrich Piepel (rechts) sind nicht mehr Mitglied des BME-Bundesvorstands. Fotos: Frank Rösch/BME; privat, Fotomontage: BME Dr. Lars Kleeberg (links) und Dr. Ulrich Piepel (rechts) sind nicht mehr Mitglied des BME-Bundesvorstands. Fotos: Frank Rösch/BME; privat, Fotomontage: BME

Dr. Ulrich Piepel (59) ist aus beruflichen und persönlichen Gründen aus dem BME-Bundesvorstand ausgeschieden. Das teilte er am 15. November auf der Delegiertenversammlung des Verbandes in Berlin mit. Bisher war Piepel als Chief Procurement Officer (CPO) bei der Firma innogy SE tätig. Jetzt hat er das Energieunternehmen zum 31. Oktober 2019 auf eigenen Wunsch verlassen. Piepel gehörte dem obersten Gremium des Einkäuferverbandes seit seiner Wahl im Jahre 2008 an und war dort vor allem für das Themengebiet Automatisierung und Digitalisierung im Einkauf zuständig. Darüber hinaus unterstützte er seine BME-Heimatregionen Essen und Düsseldorf. BME-Hauptgeschäftsführer Dr. Silvius Grobosch bedauert Piepels Ausscheiden und dankt ihm ausdrücklich für sein großartiges Engagement in den vergangenen Jahren. Ulrich Piepel sei „eine Bereicherung für unseren Vorstand und den BME“ gewesen“.

Ebenfalls aus dem BME-Bundesvorstand verabschiedet wurde Dr. Lars Kleeberg (48), der dem Leitungsgremium seit 2008 in verschiedenen Funktionen angehörte. Auch ihm dankte BME-Hauptgeschäftsführer Dr. Silvius Grobosch für seine langjährige erfolgreiche Tätigkeit zum Wohle des Verbandes. Kleeberg verlässt den Bundesvorstand, weil er sich neuen beruflichen Herausforderungen gestellt hat. Er widmete sich im Bundesvorstand vor allem der Zusammenarbeit zwischen der Hauptgeschäftsstelle und den BME-Regionen und setzte sich für deren Belange ein. Kleeberg hat auch das Fachgremium „Mitglieder und Regionen“ ins Leben gerufen.

Am 13. November 2020 findet im BME die nächste Vorstandswahl statt. Sie soll den Generationswechsel im Bundesvorstand einläuten. Erst kürzlich wurden mit Tamara Braun (CPO der SAP SE), Jan Grothe (Leiter Beschaffung Infrastruktur der Deutsche Bahn AG), Stefan Krebs (Head of Procurement der KION Group), Stefanie Lang (Leiterin Zentraleinkauf der MVV Energie AG), Dirk Schneider (Senior Vice President Transformation, Global Sourcing and Purchasing Standards der Deutsche Post DHL) und Dr. Klaus Staubitzer (CPO und Head of Supply Chain der Siemens AG) neue Bundesvorstandsmitglieder kooptiert.

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: