11.06.2019 //

Umbau im BME-Vorstand schreitet voran

Nach den Veränderungen im BME-Bundesvorstand Ende 2018 und im Frühjahr 2019 konnte das oberste Führungsgremium des Einkäuferverbandes zuletzt erneut einen Zuwachs vermelden.

Hauptgeschäftsstelle des BME in Eschborn – von hier aus lenken Geschäftsführung und Bundesvorstand die Geschicke des Einkäuferverbandes. Foto: Frank Rösch/BME e.V. Hauptgeschäftsstelle des BME in Eschborn – von hier aus lenken Geschäftsführung und Bundesvorstand die Geschicke des Einkäuferverbandes. Foto: Frank Rösch/BME e.V.

Stefanie Lang, Leiterin Zentraleinkauf bei der MVV Energie AG in Mannheim, wurde in der Vorstandssitzung im Mai als Vorstandsmitglied kooptiert.

Stefanie Lang Foto: MVV Energie

Stefanie Lang
Foto: MVV Energie

„Der BME leistet mit seinen umfangreichen Seminar- und Lehrgangsangeboten einen wertvollen Beitrag zur nebenberuflichen Aus- und Weiterbildung nicht nur junger Talente sondern bietet auch erfahrenen Kollegen Entwicklungsmöglichkeiten und die Erweiterung des Blickwinkels über den Tellerrand hinaus“, hebt Lang exemplarisch die Vorzüge des BME im Bereich Aus- und Weiterbildung hervor.

Insbesondere für Quereinsteiger aus technischen Bereichen, zu denen sie selbst gehört, empfinde sie die Angebote als außerordentlich wertvoll. „Mich in diesen Kontexten persönlich einzubringen und zur Weiterentwicklung des BME einen aktiven Beitrag zu leisten, ist mir ein Anliegen und ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit.“

 

Mit Stefanie Lang nun drei Neue im Bundesvorstand

Mit Lang, die bereits Vorstandsmitglied in der BME-Region Pfalz/Rhein-Neckar war, gewinnt der Bundesvorstand eine weitere, erfahrende Einkäuferin für die Verbandsarbeit der Zukunft. Erst vor wenigen Wochen wurden Tamara Braun (SAP) und Dr. Klaus Staubitzer (Siemens) in das Gremium berufen.

Die jüngsten Neukooptierungen sollen nicht zuletzt den Generationswechsel im Bundesvorstand bei den anstehenden Vorstandswahlen 2020 vorbereiten. „Wir beginnen daher schon jetzt, neue Mitglieder für die Arbeit im Vorstand zu gewinnen“, betont Dr. Silvius Grobosch, der in der kommenden Ausgabe von „BIP – Best In Procurement“ im Interview unter anderem auf seine ersten anderthalb Jahre als Hauptgeschäftsführer zurückblickt und seine Pläne für die Zukunft skizziert. (Erscheinungstermin: 4. Juli 2019).

Weiterempfehlen

Weitere Meldungen zu: