Veranstaltungen

Eineinhalb Jahre ist es nun her, dass Schutzmaterialien, -bekleidung und Hygienemittel von jetzt auf gleich knappe Güter wurden und sowohl öffentliche als auch private Beschaffer unter Hochdruck neue Wege suchten, den COVID-Bedarf zu stillen. Ziel war es, schnell die heißbegehrten Artikel über teilweise komplexe Logistik-Netzwerke der Bevölkerung, den Kommunen und den Mitarbeitern zur Verfügung zu stellen.

In der Aktuellen Stunde können wir erfahren, wie das Beschaffungsamt des BMI und die Deutsche Bahn diesen Herausforderungen begegnet sind und wie sie bis heute mit den wechselnden Marktbedingungen (2020: Verkäufermarkt, 2021: Käufermarkt) umgegangen sind und weiter umgehen. Seien Sie Teil des Erfahrungsaustauschs, hören Sie, wie man mit sich abzeichnenden zukünftigen Anforderungen (z. B. spezielle Tests für Varianten oder COVID Tabletten usw.) umgehen wird und verstehen Sie, welche Schlüsse aus den Erfahrungen der letzten Wellen gezogen werden.

Wir beginnen die Aktuelle Stunde mit zwei kurzen Impulsvorträgen von

  • Karsten Scholtz, Abteilungsleiter B und Referatsleiter B17, Referat B17 Beschaffungsamt des BMI
  • Manfred Kloesgen, Leiter Beschaffung Maschinen, maschinelle Anlagen und Material (FE.EA 2), Deutsche Bahn AG

Im Anschluss steigen wir ein in eine spannende Diskussionsrunde zum Thema „Sourcing in Extremsituationen“. Dazu sind auch die Teilnehmer der Veranstaltung herzlich Willkommen, aktiv Fragen zu stellen und Ideen einzubringen.

Moderiert wird diese Aktuelle Stunde von Frau Gundula Ullah

Fakten zur Aktuellen Stunde
Termin: Dienstag, 17. August 2021, 11:00-12:00 Uhr
Teilnahme: kostenfrei

Moderation: Gundula Ullah, 1. Vorsitzende des Bundesvorstands, BME e.V.

Organisation

Bild von Sarah Kahl
Sarah Kahl Projektmanagerin
+49 6196 5828-213
+49 6196 5828-598