Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart: Logistik- und Supply Chain Management

Selbstverständnis. Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) verfügt über 40 Jahre Erfahrung in dem dualen Studium. Als eine der größten Hochschulen der Region und größte Studienakademie der DHBW mit rund 8.300 Studierenden bietet sie ein vielfältiges Studienangebot mit mehr als 40 national und international anerkannten Bachelor-Studienrichtungen in den Fakultäten und Bereichen Wirtschaft, Technik, Sozialwesen und Gesundheit.

In Kooperation mit rund 2.000 Unternehmen und sozialen Einrichtungen, den Dualen Partnern, führt die DHBW umfassende anwendungsorientierte und lehrintegrierte empirische Forschung zu aktuellen technischen, ökonomischen und sozialwissenschaftlichen Fragestellungen durch. Der Vorteil für die Studierenden besteht darin, dass rund 80 Prozent der Absolventinnen und Absolventen direkt nach dem Studium entweder vom Dualen Partner übernommen werden oder ein anderes attraktives Angebot aus der Wirtschaft erhalten. 

Lehre. Betriebswirtschaftslehre und Dienstleistungsmanagement bilden den Kern des Studiums, ergänzt um das verbindlich zu wählende Fach Logistik- und Supply Chain Management. Ein individueller Schwerpunkt kann im Hauptstudium durch ein weiteres Wahlfach gesetzt werden. Praxisprojekte, Fallstudien und Managementsimulationen sind Teil des Studiums.

Grundlagen und betriebswirtschaftliche Schwerpunktfächer des 1. bis 6. Semesters sind Betriebswirtschaftslehre, Dienstleistungsmanagement, Logistikmanagement (Grundlagen, Beschaffungs- und Lagerlogistik, Logistik-Projekte, Internationale Logistik, Kontraktlogistik und Lean Logistics), Supply Chain Management (Grundlagen des Supply Chain Management, Supply Chain Controlling, Trends im Supply Chain Management), Digitale Transformation und neue Konzepte im Dienstleistungsmanagement, Grundlagen der Automatisierung und Digitalisierung von Dienstleistungen, Mathematik und Statistik.

Den Höhepunkt des projektorientierten Studiums bildet das Integrationsseminar im 5. und 6. Semester. Auf der Grundlage umfassenden Basiswissens zu allen Teilgebieten der BWL gilt es, eine umfassende Projektaufgabe zu lösen. Diese wird von den Partnerunternehmen oder anderen Unternehmen und Organisationen gestellt. Dazu werden regelmäßig Projektseminare angeboten, unter anderem im Ausland (z.B. Indien, Singapur/ Malaysia).

Praxisbezug. Das Duale Studium garantiert einen hohen Praxisbezug, indem sich dreimonatige Theorie- und Praxisphasen abwechseln. Die Studierenden verfügen über einen dreijährigen Studienvertrag mit einem Dualen Partner aus Logistikdienstleistung, Industrie und Handel. Zu den Unternehmen zählen Global Player wie Deutsche Post DHL, Kärcher, IKEA, Coca-Cola, Ernst & Young oder Kühne+Nagel ebenso dazu wie mittelständische Firmen wie AEB, Müller - Die lila Logistik und Vitra.

Weiterbildung. Für besonders qualifizierte Absolventinnen und Absolventen bietet das DHBW CAS (Center for Advanced Studies an der DHBW) das berufsintegrierende und berufsbegleitende Master-Programm im Schwerpunkt „Supply Chain Management, Logistik und Produktion“ an. (Weitere Information unter https://www.cas.dhbw.de/mbm-supply-chain/.)

Das Studienangebot MBM Supply Chain Management, Logistik und Produktion vermittelt fachliche und organisatorische Expertenkenntnisse für die Planung, Steuerung und operative Durchführung logistischer Prozesse – hier laufen die Fäden zusammen, damit die Glieder der Wertschöpfungskette reibungslos ineinandergreifen. Alle Dualen Master der DHBW sind systemakkreditiert. Das Angebot richtet sich an Bachelorabsolventinnen und -absolventen der Wirtschaftswissenschaften aller Hochschulen und mindestens einem Jahr Berufserfahrung, die ihr Wissen gezielt vertiefen möchten.

Studiengang BWL-DLM/Logistik und SCM: Prof. Dirk H. Hartel

Prof. Dr. Dirk. H. Hartel, DHBW Stuttgart, BME

Dirk H. Hartel arbeitet seit 2007 als Professor für Logistik und Supply Chain Management an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart, wo er den Studiengang BWL-DLM/Logistik und SCM leitet. Er absolvierte zunächst ein Duales Studium in Kooperation mit Siemens Nixdorf und studierte dann BWL parallel zu einer Tätigkeit bei Siemens an der Leuphana Universität Lüneburg. Von 1998 bis 2002 promovierte Hartel bei Professor Wildemann an der TU München. Danach arbeitete er mehrere Jahre als Consultant für Supply Chain Management, Logistik und Organisation bei einer mittelständischen Unternehmensberatung in München, seit 2006 als Partner.

Forschungsfelder: Supply Chain Risk Management, Transportlogistik, Kontraktlogistik, Outsourcing und Logistik-Beratung. Hartel veröffentlichte Bücher zu „Consulting und Projektmanagement in Industrieunternehmen“ (2009), „Fallstudien in der Logistik“ (2012), "Consultant-Knigge" (2013), "Logistics and Supply Chain Management - A German-Indian Comparison" (2017) sowie „Projektmanagement in Logistik und Supply Chain Management“ (2019). (Foto: Privat)

 

 

DHBW Stuttgart: Studiengang BWL-DLM/Logistik und SCM

Studiengangsleiter: Prof. Dr. Dirk H. Hartel   

Anschrift: DHBW Stuttgart  

Paulinenstraße 50   

70178 Stuttgart    

Tel.: 0711/1849-4586

E-Mail: dirk.hartel@dhbw-stuttgart.de

Web: www.d hbw-stuttgart.de/logistikmanagement