FOM Hochschule: Master-Studiengang Logistik & Supply Chain Management

Mit 30 Hochschulzentren in Städten Deutschlands und Wien bietet die FOM Hochschule Berufstätigen und Auszubildenden die Möglichkeit, berufsbegleitend praxisorientierte Bachelor- und Masterstudiengänge aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Gesundheit & Soziales, IT-Management sowie Ingenieurwesen zu absolvieren. Innerhalb des Hochschulbereichs Wirtschaft & Management können sich Berufstätige aus der Logistikbranche mit dem berufsbegleitenden Master-Studiengang Logistik & Supply Chain Management für Führungspositionen in den Bereichen Beschaffung und Einkauf, Logistik und Supply Chain Management empfehlen oder sie eröffnen sich im Prozess- und Projektmanagement von Industrie- und Handelsunternehmen sowie bei Logistikdienstleistern neue berufliche Chancen.

Lehre. Die Anforderungen an Logistik-Mitarbeitende in Industrie, Handel, Spedition oder Dienstleistungsgewerbe steigen. Auf der einen Seite wird die Beschaffungsfunktion wichtiger, da ein immer größerer Wertschöpfungsanteil der Unternehmen eingekauft wird, auf der anderen Seite werden Distribution und Logistik immer stärker durch die Faktoren Internet und Social Media geprägt. Fach- und Führungskräfte, die sich mit Blick auf diese Herausforderungen weiterqualifizieren möchten, werden an der FOM Hochschule fündig – mit dem berufsbegleitenden Master-Studiengang Logistik & Supply Chain Management.

Schwerpunkte bilden zu Beginn des Studienverlaufs die Logistikwirtschaft mit global und nachhaltig ausgerichteten Beschaffungsstrategien, Produktions- und Distributionskonzepten und Fragen zum internationalen Transportrecht sowie die Vermittlung umfangreicher Methodenkenntnisse. In der zweiten Studienhälfte liegt der Fokus auf der Implementierung neuer Technologien. Beispiele wie Industrie 4.0-Konzepte oder dynamische Logistik mit Smartphone-Apps zur direkten Einbindung des Kunden in den Lieferprozess zeigen: Das Internet der Dinge ist mehr als ein visionäres Konzept und verändert bereits heute die Logistik entscheidend.

Das Besondere des Studiengangs: Der Lehrplan umfasst die gesamte Wertschöpfungskette und beinhaltet auch das Thema Beschaffung. Die Studierenden lernen, Supply-Chain-Prozesse innerhalb und außerhalb eines Unternehmens mit Hilfe geeigneter Instrumente und Kennzahlensystem zu analysieren, zu bewerten und zu optimieren.

Forschung. Die FOM Hochschule gründete im Jahr 2009 das ild Institut für Logistik- & Dienstleistungsmanagement. Zielsetzung ist, den Austausch und Transfer zwischen wissenschaftlich fundierter Forschung und Betriebspraxis zu fördern. Die Mitglieder des ild untersuchen innovative und nachhaltige Logistik- und Dienstleistungskonzepte in den Bereichen Bildungs- und Qualifizierungsmanagement, Sustainability, Internationalisierung, Operations Research, Prozessmanagement sowie Qualitätsmanagement. Das FOM ild ist ein führendes Forschungsinstitut hinsichtlich Fragen neuer Entwicklungen des Logistik- und Dienstleistungsmanagement in den Bereichen technologische und organisatorische Innovationen (RFID, Elektromobilität; Logistikqualifikation und -weiterbildung). Hierzu ist das ild interdisziplinär und international aufgestellt: Experten aus den Bereichen Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, IT, Marketing, Bildung und internationales Management arbeiten hier zusammen. Die internationale Ausrichtung des Institutes ist richtungsweisend. Das ild forscht beispielsweise in Kooperation mit den Universitäten Twente, Bologna und Lugano.

Praxistransfer. Der Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis kann bedeuten, dass wissenschaftliche Erkenntnisse zur praktischen Anwendung gebracht werden; er kann direkt in der Forschungskooperation von Einrichtungen der Wissenschaft und Unternehmen bestehen. Ein aktuelles Beispiel ist das Projekt DIAMANT an dem das ild beteiligt ist. Im Projekt DIAMANT wird erforscht, wie die aufkommende digitale Arbeitswelt innovativ organisiert und gestaltet werden kann – zum Vorteil von Unternehmen und Beschäftigten.

ild Institut für Logistik- & Dienstleistungsmanagement - Leitung: Prof. Dr. Matthias Klumpp

Prof. Dr. Matthias Klumpp, FOM Hochschule, BME

Matthias Klumpp erhielt 2007 die Berufung als hauptamtlicher Hochschullehrer und wurde 2009 wissenschaftlicher Gründungsdirektor des Institutes für Logistik- & Dienstleistungsmanagement (ild) der FOM. Nach einer Ausbildung zum Speditionskaufmann (IHK) in Fulda studierte Klumpp Betriebs- und Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Leipzig und Strasbourg. Während seiner anschließenden zehnjährigen Beratertätigkeit promovierte er als Dr. rer. pol. zum Thema Informations- und Risikomanagement öffentlicher Einrichtungen (Universität Leipzig) mit einem Forschungsaufenthalt an der University of Sydney (Australien).

Seit 2005 lehrt Klumpp an der FOM in den Bereichen Produktion, Logistik, Supply Chain Management und Beschaffungsmanagement und war 2006 und 2007 zu Lehraufenthalten bei Partnerhochschulen in China. Er ist Mitglied des Scientific Committee des nationalen BMBF-Spitzenclusters LogistikRuhr (www.effizienzcluster.de) sowie Mitglied der Fachverbände BME, BVL, GoR, CHER und EAIR.(Foto: FOM Hochschule) 

FOM Hochschule: ild Institut für Logistik- & Dienstleistungsmanagement

Leiter des Instituts: Prof. Dr. Matthias Klumpp 

Anschrift: FOM Hochschule

Institut für Logistik und Dienstleistungsmanagement

Bismarckstraße 120

47057 Duisburg 

Tel.: 0201/81004-554

E-Mail: matthias.klumpp(at)fom.de

Web: www.fom.de