Hochschule München: Supply Chain Management

Selbstverständnis. Als eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland hat die „HM“ den Anspruch, den Studierenden nicht nur fundiertes Fachwissen, sondern auch nachhaltiges und unternehmerisches Denken mit internationaler Ausrichtung zu vermitteln.

An der Fakultät für Betriebswirtschaft besteht hierfür der Schwerpunktbereich „Supply Chain Management“, der Studierende speziell darauf vorbereitet, Wettbewerbsvorteile in unternehmensübergreifenden Netzwerken zu realisieren. Die Perspektive ist dabei so angelegt, dass sowohl die Rolle von Kunden als auch Lieferanten gezielt berücksichtigt wird.

Interdisziplinäres Arbeiten wird dabei nicht nur als SCM-Kernkompetenz vermittelt, sondern auch durch das Schwerpunkt-Team in Lehre und Forschung in Beschaffung, Produktion, Logistik und industriellem Service abgedeckt.

Lehre. Neben umfassenden Lehrangeboten im Bachelor-Grundstudium werden drei fachspezifische Vertiefungen angeboten. Als Kern dienen dabei Lehrveranstaltungen für Supply Management, Operations Management und Distributionslogistik. Ergänzend werden „Einkaufs- und Beschaffungsmanagement" sowie „Service Management“ als eigenständige Spezialisierungsgebiete angeboten. Aktuelle Themen wie z. B. „Industrie 4.0“ werden dabei laufend in die Veranstaltungen integriert.

Ab Wintersemester 2020 wird zusätzlich die eigenständige Vertiefung „Digital Procurement & Supply Management“ im Master Betriebswirtschaft (M. Sc.) angeboten. Dieses im deutschsprachigen Raum einmalige Studienangebot soll die zunehmende Relevanz der Digitalisierung im Beschaffungsumfeld fokussieren und gleichzeitig die übergreifende Vernetzung berücksichtigen.

Im Schwerpunktbereich kommen neben interaktiven Vorlesungsformaten auch innovative Seminarformen zum Einsatz, wie z.B. Micro Learning oder „Flipped Classroom“. So wird die praktische Lösungskompetenz der Studierenden gezielt um Eigenständigkeit und strukturierte Methoden erweitert.

Forschung. Als Mitglied des Hochschulverbundes „UAS7“ vertritt die HM den Anspruch einer forschungsstarken Hochschule, der auch durch den Schwerpunktbereich „SCM“ bestätigt wird.

Neben der nachhaltigen Lösung anwendungsorientierter Fragestellungen folgt das Kollegen-Team dem Ziel, relevante konzeptionell-theoretische wissenschaftliche Beiträge zu leisten und in internationalen Fachzeitschriften zu publizieren. Themengebiete sind dabei unter anderem „Einkauf 4.0“, "Kundenwertanalysen im Service“, "Automobillogistik" sowie "Lieferantenintegration in Logistik oder Produktentstehungsprozess".

Transfer. Die Betreuung von Praktikanten und Abschlussarbeiten sichert eine ständige, intensive Rückkopplung mit der Unternehmenspraxis. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse werden über Vorträge sowie Veröffentlichungen von Büchern und in Zeitschriften dargestellt. Daneben bestehen intensive Verbindungen zu Fachverbänden wie dem BME oder der BVL. Nicht zuletzt werden Unternehmen im Rahmen konkreter Beratungsprojekte, wie der Entwicklung von Digitalisierungsstrategien oder der Implementierung professioneller Kundeninteraktionsansätze im Automobil-Service unterstützt.

Professorenteam Schwerpunktbereich Supply Chain Management, insbesondere Einkauf & Beschaffung

Prof. Dr. Florian Kleemann; Hochschule München; BME

Prof. Dr. Florian Kleemann

Prof. Dr. Florian C. Kleemann übernahm zunächst einer Professur an der DHBW Stuttgart, bevor er an die HM wechselte und dort vor allem die Bereiche Beschaffung und Digitalisierung vertritt.  

Prof. Dr. Florian Klug übernahm zunächst eine Professur an der Hochschule Aschaffenburg. An der HM lehrt und forscht er seit 2003 mit dem Schwerpunkt Beschaffungslogistik.

Prof. Dr. André Krischke ist nach mehrjähriger Beschäftigung in Beratung und Industrie seit 2007 an der HM tätig, mit besonderem Fokus auf das Thema „Supply Chain (Risk) Management“.

Prof. Dr. Steffen Steinicke übernahm nach 15 Jahren in verschiedenen Management-Positionen 2010 die Professur für "Industrial Service Management" an der HM.(Foto: Hochschule München) 

Hochschule München, Betriebswirtschaft, Schwerpunktbereich Supply Chain Management, insbesondere Einkauf & Beschaffung

Inhaber der Professur: Prof. Dr. Florian C. Kleemann 

Anschrift: Am Stadtpark 20, 81243 München

E-Mail: florian.kleemann(at)hm.edu

Web: http://www.hs-koblenz.dewww.bwl.hm.edu

Neuer Master Betriebswirtschaft "Digital Procurement & Supply Management"

Zum Wintersemester 2020/21 wird es in Deutschland ein weiteres Studienangebot für Einkauf und Beschaffung geben: An der Fakultät für Betriebswirtschaft der Hochschule München wird ein Master-Studiengang „Digital Procurement & Supply Management“ eingerichtet. Eine Besonderheit des Programms ist die thematische Ausrichtung auf die Digitalisierung, was etwa Einkauf 4.0, Supply Chain Analytics oder IT-gestütztes Cost Engineering miteinschließt. Es handelt sich um einen konsekutiven, dreisemestrigen Vollzeitstudiengang mit Abschluss des Master of Science. Für das Studium fallen an der öffentlichen
Hochschule keine gesonderten Gebühren an.