TU Braunschweig: Produktion und Logistik

Selbstverständnis. Der Lehrstuhl für Produktion und Logistik steht seit über 20 Jahren unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas S. Spengler. Das Leitbild ist: Verknüpfung wissenschaftlicher Forschung mit industrieller Praxis. In interdisziplinären Teams werden anspruchsvolle Fragestellungen bearbeitet – praxisnah und oftmals direkt vor Ort. Das Spektrum reicht von Produktions-, Logistik- und Beschaffungsmanagement über Supply Chain Management bis zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Der Schwerpunkt liegt auf Entwicklung und Anwendung quantitativer Methoden des Operations Research wie der Simulation und Optimierung.

Lehre. Absolventen verfügen über methodische Kenntnisse der Gestaltung, Planung und Optimierung von Produktions- und Logistiksystemen. Die Verbindung von Praxisnähe und theoretischen Grundlagen zeigt sich bereits im Bachelor. Praxisseminare und regelmäßige Exkursionen ergänzen das Vorlesungsprogramm. Das umfangreiche Lehrangebot im Master-Bereich ermöglicht weitergehende Spezialisierung. Neben themenorientierten Vorlesungen wie der Nachhaltigkeit in Produktion und Logistik oder des Anlagenmanagement finden sich auch branchenspezifische Veranstaltungen im Angebot, etwa zur Automobilproduktion. Maßgebliches Lehrinstrument sind Fallstudien. Exkursionen und Gastvorträge hochrangiger Vertreter namhafter Unternehmen und Verbände runden das Lehrangebot ab. Wesentliche Zielgruppe sind Kombinationsstudiengänge, etwa des Wirtschaftsingenieurwesens, des Technologieorientierten Managements, der Finanz- und Wirtschaftsmathematik und der Wirtschaftsinformatik. Abschlussarbeiten werden regelmäßig in Kooperation mit oder direkt bei Industriepartnern durchgeführt. Durch ein Stipendienprogramm erfolgt die gezielte Förderung höchstqualifizierter Studierender. 

Forschungsansatz und Forschungsfelder. Zusammen mit nationalen und internationalen Partnern aus Wissenschaft und Industrie arbeitet mehr als ein Dutzend Forscher an aktuellen Fragestellungen des Produktions- und Logistikmanagements, oftmals unter Einbindung öffentlicher Förderinstitutionen. Der Lehrstuhl kooperiert mit Unternehmen vielfältiger Branchen und Größen - von lokalen Recyclingunternehmen bis hin zu Partnern aus der Automobil- und Stahlindustrie - entwickelt innovative betriebswirtschaftliche Methoden und Instrumente zur Lösung aktueller Probleme, leitet anwendbare Handlungsempfehlungen ab und unterstützt bei der Umsetzung.

Die Forschungsfelder umfassen strategische, taktische und operative Fragestellungen. Die strategische Ebene befasst sich mit der Einführung und Bewertung von Technologien in unterschiedlichen Märkten sowie der Entwicklung von Beschaffungsstrategien. Auf taktischer Ebene rückt die Gestaltung und Planung von Produktions- und Kreislaufwirtschaftsnetzwerken in den Fokus. So werden u.a. Ansätze zur Kopplung von Bestandsmanagement und Tourenplanung betrachtet. Forschung auf operativer Ebene beinhaltet das kurzfristige Produktionsmanagement, vor allem in der Stahl- und Automobilindustrie. Beispiel: die Bewertung von Beschaffungsrisiken in einem volatilen Marktumfeld. Der Schwerpunktes Nachhaltigkeit findet sich in allen Bereichen wieder, er wirkt als verbindendes Element zwischen den Forschungsfeldern.

Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. Thomas S. Spengler

Prof. Dr. Thomas S. Spengler, Universität Braunschweig, BME

Thomas S. Spengler ist seit 1998 Inhaber dieses Lehrstuhls an der TU Braunschweig. Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Karlsruhe (TH), promovierte im Fach BWL. Seine Habilitationsschrift zum industriellen Stoffstrommanagement wurde mit dem Werner-Kern-Preis ausgezeichnet. Von 2007 bis 2008 war Spengler Vorsitzender der Gesellschaft für Operations Research (GOR). 2008 übernahm er den Vorstand des neu gegründeten Instituts für Automobilwirtschaft und Industrielle Produktion (AIP). Von 2008  bis 2012 war er Vizepräsident der TU Braunschweig für Forschung und Wissenschaftlichen Nachwuchs bzw. Technologietransfer. Er ist Gründungsvorstand des Niedersächsischen Forschungszentrums für Fahrzeugtechnik (NFF) und Mitbegründer des Produktionstechnischen Zentrums Niedersachsen (PZN). Seit 2014 ist Spengler Adjunct Professor und Mitglied der Graduate School of Engineering an der University of Rhode Island (USA). 2017 übernahm er den Vorsitz der wissenschaftlichen Kommission für Produktionswirtschaft im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB). (Foto: TU Braunschweig)

Technische Universität Braunschweig

Institut für Automobilwirtschaft und Industrielle Produktion
Lehrstuhl für Produktion und Logistik

Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. Thomas S. Spengler

Anschrift: Mühlenpfordtstraße 23, 38106 Braunschweig
Kontakt: Tel.: 0 531 / 391 22 02
E-Mail: aip-pl(at)tu-braunschweig.de
Web:www.tu-braunschweig.de/aip/prodlog