TU Dortmund: Lehrstuhl für Unternehmenslogistik

Selbstverständnis. Der Lehrstuhl für Unternehmenslogistik (LFO) zeichnet sich durch ein ganzheitliches Aufgabenverständnis aus und widmet sich im Besonderen dem „Management der Industrie 4.0“. Am wird in den Bereichen Supply Chain Management und Einkauf, Produktionsmanagement und Fabrikplanung, Instandhaltungs- und Servicemanagement sowie Kompetenzmanagement und innovativen Lernkonzepten interdisziplinär geforscht und gelehrt.

Lehre. Die Lehre am LFO ist durch eine problemlösungs- und praxisorientierte Ausrichtung geprägt. Die breit aufgestellten Lehrveranstaltungen für die Studiengänge Logistik, Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau sind geprägt durch den Einsatz modernster Lehr- und Lernmethoden, eine durchgängige Einbindung digitaler Elemente sowie einer gezielten Förderung der Interaktion zwischen den Studierenden und den Lehrenden. Ein deutlicher Fokus auf Fallstudienarbeiten spiegelt sich durchgängig in der Struktur der Lehre wider und ermöglicht den Studierenden ein problemlösungs-orientiertes Lernen mit starkem Praxisbezug. Die aktuellen Forschungserkenntnisse zum Thema „Management der Industrie 4.0“ und innovative technologische Lösungen werden kontinuierlich in die Lehrveranstaltungen integriert, sodass Lehre und Forschung stets synchronisiert werden. Darüber hinaus werden am LFO sowie in Kooperation mit dem Bereich Unternehmenslogistik des Fraunhofer Instituts für Materialfluss und Logistik (IML) Studien- und Abschlussarbeiten betreut, von denen viele in Unternehmenskooperationen anhand spezifischer Problemstellungen bearbeitet werden.

Forschung und Transfer. In den Arbeitsfeldern des LFO werden innovative Themen zur Weiterentwicklung von Methoden, Ansätzen, Instrumenten und Kompetenzen erforscht. Im Mittelpunkt stehen dabei die komplementäre Verknüpfung von Technologien wie der Digitalisierung (Künstliche Intelligenz, Distributed Ledger Technology oder Additive Fertigung) und Managementansätzen zur erfolgsorientierten Weiterentwicklung von Unternehmen und ihren zukünftigen Mitarbeitern in den Gestaltungsfeldern Technologie, Organisation und Führung sowie Prozessen. Ziel ist es dabei stets gemeinsam mit dem Bereich Unternehmenslogistik am Fraunhofer-IML aus einem ganzheitlichen Ansatz Lösungskonzepte für das Management der Industrie 4.0 abzuleiten, die entwickelten Methoden und Instrumente in der Praxis zu verifizieren und zu validieren sowie die daraus entstehenden Erfahrungen der Industrie zugänglich zu machen.

In Projekten wie PERFECT (Purchasing Education and Research for European Competence Transfer), BLOCKNET (BlockChain Network Online Education for interdisciplinary European Competence Transfer) oder dem DFG- Graduiertenkolleg „Anpassungsintelligenz von Fabriken im dynamischen und komplexen Umfeld“ werden Forschungsfragen interdisziplinär bearbeitet.

Die Ergebnisse des von Univ.-Prof. Dr. habil. Michael Henke geleiteten Projekts PERFECT umfassen unter anderem die Entwicklung eines innovativen, empirisch validierten, paneuropäischen Einkaufscurriculums für die Hochschulbildung im Bereich Einkauf, ein "Purchasing Competence Assessment Tool" zur Bewertung eigener Kompetenzen mit Feedbackfunktion sowie einen Massive Open Online Course (MOOC) zur Vermittlung von Grundlagen des Einkaufs. Die Projekt-ergebnisse sind auf der Projekthomepage freizugänglich.

Aufbauend auf dem Projekt PERFECT werden am LFO weitere Forschungsvorhaben im Bereich Supply Chain Management und Einkauf in Kooperation mit Universitäten und Industrieunternehmen verfolgt. Darüber hinaus wird die Erforschung und Nutzbarmachung der Möglichkeiten der Digitalisierung, wie beispielsweise Künstliche Intelligenz für Wissenschaft und Praxis durch das Mitwirken in Think Tanks, Communities wie IPSERA, Fachkonferenzen und Verbandsarbeit kontinuierlich vorangetrieben.

Lehrstuhlinhaber: Univ.-Prof. Dr. habil. Michael Henke

Prof. Dr. Michael Henke, TU Dortmund, BME

Michael Henke ist seit September 2013 als Nachfolger von Axel Kuhn Leiter des Lehrstuhls für Unternehmenslogistik an der TU Dortmund sowie Institutsleiter am Fraunhofer IML. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Einkauf und Supply Management, Logistik und Supply Chain Management, Supply Chain Risk Management und Financial Supply Chain Management sowie dem Management der Industrie 4.0.

Henke begann seine Karriere mit einem Studium zum Diplom-Ingenieur für Brauwesen- und Getränketechnologie an der TU München. Im Anschluss promovierte und habilitierte er ebenfalls an der TU München an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Von 2007 bis 2013 forschte und lehrte Michael Henke als Professor an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht, wo er den Lehrstuhl für Einkauf und Supply Management innehatte und das Institut für Supply Chain Management leitete. (Foto: TU Dortmund)

TU Dortmund: Lehrstuhl für Unternehmenslogistik

Lehrstuhlinhaber: Univ.-Prof. Dr. habil. Michael Henke

Anschrift: Leonhard-Euler-Str. 5
                  44227 Dortmund

Tel.: +49 (0)231-755-5771

E-Mail: info@lfo.tu-dortmund.de

Web: www.lfo.tu-dortmund.de