Universität Bremen: Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik

Selbstverständnis. Der Lehrstuhl für Produktionswirtschaft und Industriebetriebslehre steht seit 17 Jahren unter der Leitung von Prof. Dr. Hans-Dietrich Haasis. Ziel ist, Bewertungs- und Entscheidungsinstrumente sowie innovative betriebswirtschaftliche Gestaltungsmaßnahmen in den Bereichen Produktion und Logistik in der Forschung in Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen zu entwickeln, in der Lehre zu vermitteln sowie als wissenschaftlicher Partner von Unternehmen umzusetzen. Forschungsschwerpunkte: Gestaltung/Steuerung nachhaltiger Produktionssysteme und die operative, taktische und strategische Planung von Kooperationen in der Logistik und im internationalen SCM. Im Vordergrund stehen Verbesserungen auf den Gebieten Wirtschaftlichkeit, Qualität, Zeit und Ressourceneffizienz.

Lehre. Die vom Lehrstuhl begleiteten Seminare und Vorlesungen zu Logistik, Produktion, Operations Research und Nachhaltigem Management beziehen sich auf den Produktions- und Logistikschwerpunkt der Bachelor- und Masterprogramme in Wirtschaftswissenschaft, BWL und Wirtschaftsingenieurwesen. Absolventen verfügen unter anderem über methodische Kenntnisse der Gestaltung, Planung und Optimierung von Produktions- und Logistiksystemen. In den Veranstaltungen sind Praxisnähe, theoretische Grundlagen und neue Forschungsergebnisse miteinander zu verbinden und vermitteln. Exkursionen und Gastvorträge ausgewiesener Experten namhafter Unternehmen und Verbände runden das Lehrangebot ab. Abschlussarbeiten werden regelmäßig in Kooperation mit oder bei Wirtschaftspartnern durchgeführt.

Forschungsansatz und Forschungsfelder. Die in erster Linie im ISL – Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik – durchgeführten Forschungsprojekte beziehen sich auf die betriebswirtschaftliche Bewertung einer Systemintegration intermodaler Verkehre, Gestaltung und Assessment regionaler Netzwerke wie, wie Güterverkehrszentren oder Produktionsund Logistikcluster, prozessorientierte Gestaltung ressourceneffizienter Geschäftsmodelle in Produktion und Logistik sowie das Supply-Chain- und Kooperationscontrolling. Das ISL zählt seit über 50 Jahren zu den führenden europäischen Forschungs- und Beratungsinstituten in maritimer Logistik. Projektpartner sind Unternehmen der maritimen Wirtschaft, Handels-, Produktions- und Logistikunternehmen ebenso wie EU, Bund, Länder/Kommunen. Maritime Logistik im ISL umfasst seeverkehrsund hafenwirtschaftliche Themenstellungen, fokussiert aber auch infrastrukturelle Gestaltung, betriebswirtschaftliche Planung und informationswirtschaftliche Steuerung von Produktions- und Logistikprozessen entlang der maritim geprägten internationalen Supply Chain, verteilt und am Standort.

Lehrstuhlinhaber: Univ.-Prof. Dr. Hans-Dietrich Haasis

Prof. Dr. Hans-Dietrich Haasis, Universität Bremen, BME

Hans-Dietrich Haasis ist seit 1994 Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine BWL, Produktionswirtschaft und Industriebetriebslehre an der Universität Bremen sowie seit 2001 Direktor des ISL – Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik. Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Karlsruhe (TH). Von 1998 bis 2001 war Haasis Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Uni Bremen. Er ist Mitbegründer (und 2002 bis 2005 Vorsitzender) des Bremer Forschungsverbundes Logistik. Er ist zudem Fachleiter Logistik der Hanse Berufsakademie Delmenhorst sowie Gastprofessor an der Staatlichen Universität St. Petersburg und der Hunan Universität in Changsha (China). 2003 erhielt Haasis den B.A.U.M.-Umweltpreis. Er ist Autor zahlreicher Publikationen und Mitglied mehrerer wissenschaftlicher Beiräte, Herausgeberbeiräte und Expertengremien. (Foto: Universität Bremen)  

Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Produktionswirtschaft und Industriebetriebslehre

Lehrstuhlinhaber: Univ.-Prof. Dr. Hans-Dietrich Haasis

Anschrift: Wilhelm-Herbst-Straße 12, 28359 Bremen

Kontakt: Tel. 0951/8632519

E-Mail: haasis@uni-bremen.de

Internet: www.pro.wiwi.uni-bremen.de