Themen

Nachhaltiges Procurement

Nachhaltigkeit ist neben der Digitalisierung die zentrale gesellschaftliche Aufgabe des 21. Jahrhunderts. Mit dem deutschen Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) sowie den Plänen der EU-Kommission für ein europäisches Lieferkettengesetz ist Nachhaltigkeit im Sinne einer ökologischen und sozialen Verantwortung der Unternehmen für ihre Umwelt endgültig auch in den Einkaufsabteilungen angekommen.

Durch das LkSG kommt den Einkaufsverantwortlichen eine absolute Schlüsselposition im Unternehmen zu. Vor ihnen steht jetzt die verantwortungsvolle Aufgabe, nicht nur auf die Einhaltung des Gesetzes durch die Lieferanten zu achten, sondern als strategischer Impulsgeber für Nachhaltigkeit bei aktuellen und zukünftigen Vergabeentscheidungen zu fungieren.

Eine reine Betrachtung des Wertschöpfungsprozesses unter Risikogesichtspunkten greift jedoch zu kurz. Der Einkauf sitzt an den Schalthebeln für mehr Nachhaltigkeit im gesamten Unternehmen. Unter dem Motto #Procurement4Sustainability treibt der BME schon seit einigen Jahren den Praxisaustausch und die gemeinsame Entwicklung praxisorientierter Lösungsansätze für einen nachhaltigen Einkauf voran – in Fachgruppen, mit Leitfäden und einem eigenen Zertifizierungssystem „Nachhaltige Beschaffung“. Der Verband bringt sich darüber hinaus in Konsultationsgespräche mit der politischen Entscheidungsebene und Unternehmen sowie anderen Verbänden auf nationaler und internationaler Ebene ein.

Ihre Kontaktperson

Sarah BaerGeschäftsbereichsleitung Innovation & Produktentwicklung+49 6196 5828-124sarah.baer@bme.de