04.01.2022 //

BME-Benchmark „Top-Kennzahlen im Einkauf – Best in Class-Werte 2021“ erschienen

Jährlich erhebt der BME die wichtigsten Einkaufskennzahlen zu Qualität, Strukturen, Prozessen und Kosten. Sie bilden die Grundlage zur Messung der Effizienz und der Organisation des Einkaufs.

Grafik: BME e.V. Grafik: BME e.V.

Die „BME-Benchmark Top-Kennzahlen im Einkauf – Best in Class-Werte 2021“ sind veröffentlicht und können ab sofort über den BME bestellt werden. Die 80 Seiten umfassende Auswertung wird bereits zum 15. Mal erhoben. Die Anzahl der teilnehmenden Unternehmen ist in den vergangenen beiden Jahren deutlich gestiegen, was die Bedeutung der „Top-Kennzahlen im Einkauf“ auch während der Corona-Pandemie unterstreicht. Der Report ist seit vielen Jahren ein zuverlässiger Benchmark für Einkaufsabteilungen und liefert mit 25 Kennzahlen ein solides Fundament zur Bewertung der eigenen Performance im Vergleich zu anderen Unternehmen.

Die Umfrage der Top-Kennzahlen zur Messung der Effizienz und Effektivität im Einkauf fand von April bis Juni 2021 mit Hilfe eines von der BMEnet GmbH passgenau optimierten, digitalen Fragebogens statt. Die Umfrage wurde via Newsletter, Mailings und über die BME-Homepage beworben. Es konnten sich Unternehmen aller Branchen und Größenklassen auf freiwilliger Basis an dieser Umfrage beteiligen.

Best in Class-Werte

Die vorliegende Ausgabe der BME-Top-Kennzahlen beinhaltet die aktuellen "Best in Class"-Werte, den Klassenbesten, die für 22 der insgesamt 25 Kennzahlen die besten Ergebnisse abbildet. Anhand der "Best in Class"-Werte erkennen Sie, wieviel Potenzial in den verschiedenen Bereichen Ihres Einkaufs steckt und welche Veränderungen am effektivsten wirken. Wo genau liegt noch wieviel Potenzial, was für Werte können realistisch erreicht werden?

Hier geht es zur Leseprobe…

Bestell-Link...

Weitere Infos:
Christian Ley, BMEnet GmbH
Projektmanager Benchmark-Services
E-Mail: christian.ley(at)bme.de

Mehr vom BME auf...

Der BME - Mehr von und auf Twitter   Der BME - Mehr von und auf Xing   Der BME - Mehr von und auf LinkedIn   Der BME - Mehr von und auf Facebook   Der BME - Mehr von und auf Youtube

Weitere Meldungen zu: