16.09.2021 //

BME-Innovationspreis 2021: Drei Unternehmen nominiert

Der Einkäuferverband prämiert auch 2021 ein innovatives Beschaffungskonzept mit seinem renommierten Innovationspreis.

Award, Innovationspreis Foto: Mark Carrel / Fotolia

Der BME hat drei Unternehmen für den BME-Innovationspreis 2021 nominiert. Mit dem Award zeichnet der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) erfolgreiches, innovatives Engagement in Einkauf, Logistik und Supply Chain Management aus.

Vorgehen: Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung haben ihre innovativen Beschaffungskonzepte beim BME eingereicht. Aus dem Kreis der Bewerbungen hat die Jury die drei besten Konzepte für die Finalrunde nominiert. Die Unternehmen präsentierten ihre Projekte am 16. September vor der Jury in Eschborn.

BME-Innovationspreis 2021
Nominierte Unternehmen (alphabetisch gelistet):

Edscha Holding GmbH: „Vision Einkauf 4.0“ 

Netzsch Pumpen & Systeme GmbH: „Vollautomatische Beschaffung von kundenspezifisch konstruierten Bauteilen“ 

Syntegon Technology GmbH: „Innovative Transformation des Einkaufs & Fokus auf Ergebnisbeitrag ab Projektstart“ 

Die Konzepte der teilnehmenden Industrie-, Handels- oder Dienstleistungsunternehmen müssen sich als nachweislich erfolgreich für das Unternehmen und nützlich für Marktpartner ausgewirkt haben. Kriterien der Jury sind u.a. „Change Management“, „Effizienzsteigerung“ und „Innovationsgrad“. Der Preis wird seit 1986 jährlich vergeben.

Preisträger 2019 war DMG MORI. Die Preisträger 2020 und 2021 werden im Rahmen des „56. Symposium Einkauf und Logistik DIGITAL“ des BME geehrt (Termin: 8.-10. November 2021).  

Weitere Infos: Bianka Blankenberg, Kommunikation/Presse, 0 61 96/58 28-108, bianka.blankenberg(at)bme.de

Mehr vom BME auf...

Der BME - Mehr von und auf Twitter   Der BME - Mehr von und auf Xing   Der BME - Mehr von und auf LinkedIn   Der BME - Mehr von und auf Facebook   Der BME - Mehr von und auf Youtube

Weitere Meldungen zu: