17.07.2020 //

BME verabschiedet Tamara Braun aus dem Bundesvorstand

Die 54-Jährige ist für SAP, Walldorf, als CPO und Senior Vice President tätig. Sie gehörte dem obersten Leitungsgremium des Einkäuferverbandes seit April 2019 als kooptiertes Mitglied an.

Gab der Verbandsarbeit des BME viele neue Impulse: SAP-CPO Tamara Braun. Foto: SAP Gab der Verbandsarbeit des BME viele neue Impulse: SAP-CPO Tamara Braun. Foto: SAP

Tamara Braun (54), Chief Procurement Officer und Senior Vice Präsident Global Procurement Organization des börsennotierten Software-Konzerns SAP ist auf eigenen Wunsch aus dem Bundesvorstand des BME ausgeschieden. Sie gehörte dem obersten Gremium des Einkäuferverbandes seit April 2019 als kooptiertes Mitglied an. Der Schritt ist begründet mit ihrem beruflichen Wechsel in eine neue Funktion zu SAP Ariba. Frau Braun wird dort die Rolle des Chief Customer Officers für Procurement Solutions im Vorstandsbereich von Frau Adair Fox-Martin, Bereich Customer Success, übernehmen.

Tamara Braun: „Die Arbeit mit den Vertretern aus Bundesvorstand, Geschäftsstelle und Regionen ist für mich stets eine echte Bereicherung gewesen. Für die außerordentlich freundliche Aufnahme im Bundesvorstand, der kollaborativen Zusammenarbeit und dem mir entgegengebrachten Vertrauen bedanke ich mich auf das allerherzlichste bei Ihnen allen.“

In einer ersten Reaktion bedauerte BME-Hauptgeschäftsführer Dr. Silvius Grobosch den Weggang von Tamara Braun und dankte ihr ausdrücklich für ihr großartiges Engagement. „Sie waren eine Bereicherung für unseren Vorstand und den BME. Ich freue mich sehr über Ihre Ankündigung, dem Verband trotz Ihres Ausscheidens aus dem Bundesvorstand weiter eng verbunden bleiben zu wollen und wünsche Ihnen für die neue Aufgabe viel Erfolg“, fügte Grobosch hinzu.

Mehr vom BME auf...

Der BME - Mehr von und auf Twitter   Der BME - Mehr von und auf Xing   Der BME - Mehr von und auf LinkedIn   Der BME - Mehr von und auf Facebook   Der BME - Mehr von und auf Youtube

Weitere Meldungen zu: